Bibiana Steinhaus
  • Bibiana Steinhaus-Webb u.a. pfiff den Supercup 2020 zwsichen Bayern München und dem BVB.
  • Foto: IMAGO / Poolfoto

Bibiana Steinhaus-Webb über Zwayer: „Schnürt mir die Kehle zu”

ExSchiedsrichterin Bibiana Steinhaus-Webb hat den Umgang mit ihrem Ex-Kollegen Felix Zwayer scharf kritisiert. „Da schnürt es mir die Kehle zu. Das ist kein Umgang, den ich mir für unseren Profisport wünsche“, sagte sie bei Sport1.

Es sei „nicht zu akzeptieren und tolerieren, dass ein Sportler aus unserer Mitte derart um sein Leben und um seine Familie fürchten muss und mit Polizeischutz aus dem Haus geht, weil er nicht weiß, was ihn an der nächsten Ecke erwartet“, sagte die 42-Jährige und betonte: „Wenn das unser Fußball ist, möchte ich nicht Teil dessen sein.“

Ex-Schiedsrichterin Steinhaus-Webb kritisiert Umgang mit Zwayer

Zwayer hatte sich nach der Aufregung um seine Rolle im Top-Spiel zwischen Borussia Dortmund und dem FC Bayern München (2:3) im Dezember entschieden, vorerst zu pausieren. Der 40 Jahre alte Berliner war nach der Partie in den Sozialen Medien stark angefeindet worden, später hatte er von einer Morddrohung berichtet.

Das könnte Sie auch interessieren: Thioune Trainer in Düsseldorf – das spart dem HSV Geld

Zuletzt berichtete der „Kicker“, dass Zwayer sich entschieden habe, seine Karriere im Profifußball fortsetzen zu wollen.

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp