Efe-Kaan Sihlaroglu (r.)
  • Seit gestern jüngster Spieler der Zweitliga-Geschichte: Efe-Kaan Sihlaroglu (r.)
  • Foto: instagram/karlsruhersc

Dieser Karlsruher ist jetzt jüngster Zweitliga-Spieler aller Zeiten

Fans, Mannschaft, Trainer – der 4:0-Heimsieg gegen Hannover 96 am Samstag dürfte allen Beteiligten beim Karlsruher SC gemundet haben. Ein Spieler der Gastgeber dürfte das Spiel jedoch ganz besonders in Erinnerung behalten.

Efe-Kaan Sihlaroglu – dieser Name dürfte noch vor wenigen Tage nur absoluten Insidern des deutschen Nachwuchs-Fußballs ein Begriff gewesen sein. Seit dem Samstag ist er jedoch in vielerlei Munde.

KSC: Efe-Kaan Sihlaroglu jüngster Spieler der Zweitliga-Geschichte

Der Grund: Mit 16 Jahren, vier Monaten und 19 Tagen avancierte das Mittelfeld-Juwel zum jüngsten in der 2. Bundesliga eingesetzten Spieler aller Zeiten. Zudem ist Sihlaroglu der erste Spieler des Jahrgangs 2005, der im deutschen Profifußball zum Zug kommt. Er bricht den Rekord von Darmstadts Philipp Sonn, der die Bestmarke erst am zweiten Spieltag dieser Saison mit damals 16 Jahren, zehn Monaten und 19 Tagen aufgestellt hatte.


Was ist in dieser Woche im Volkspark passiert? Wie steht es um den HSV vor dem nächsten Spieltag? Jeden Freitag liefert Ihnen die Rautenpost Analysen, Updates und Transfer-Gerüchte. Pünktlich zum Wochenende erhalten Sie von uns alle aktuellen News der Woche rund um den HSV kurz zusammengefasst – direkt per Mail in Ihr Postfach. Hier klicken und kostenlos abonnieren.


Nimmt man die Bundesliga in das Ranking mit auf, mischt Sihlaroglu ebenfalls ganz oben mit. Noch jünger als er war bei seinem Profi-Debüt einzig ein gewisser Youssoufa Moukoko, dessen Rekord so schnell aber wohl ohnehin keiner knacken wird. Der Ex-St. Pauli-Kicker wurde einen Tag nach seinem 16. Geburtstag und dem damit einhergehenden Erhalt der Spielberechtigung für Deutschlands höchste Spielklasse gleich beim BVB eingesetzt.

Das könnte Sie auch interessieren: Er spielt sich selbst: Bundesliga-Profi bei „GZSZ“ zu sehen

Erst im August debütierte Sihlaroglu für die B-Junioren des KSC in der U17-Bundesliga, nur gut drei Monate und zehn U17-Spiele später ist er nun also bereits im Herrenbereich angelangt. Gegen Hannover kam er in der 89. Minute für Jerome Gondorf ins Spiel.

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp