Ricardo Pepi
  • Ricardo Pepi ist mit 18-Jahren bereits US-amerikanischer Nationalspieler.
  • Foto: imago/Icon SMI

Wolfsburg holt offenbar Supertalent aus den USA

Der Trainerwechsel hin zu Florian Kohfeldt Ende Oktober konnte dem VfL Wolfsburg angesichts von zuletzt sieben Pflichtspiel-Niederlagen in Serie nicht den erhofften Impuls bescheren. Vielleicht hilft ja stattdessen ein Teenager, ein Top-Talent aus den USA ist im Anflug.

Gemeint ist Ricardo Pepi vom FC Dallas. Nach der Einigung mit dem Spieler sind laut Transfermarkt-Experte Fabrizio Romano nun auch die Gespräche zwischen den „Wölfen“ und dem MLS-Klub weit fortgeschritten. „Transfermarkt.de“ spricht gar von abgeschlossenen Verhandlungen.

VfL Wolfsburg: Ricardo Pepi kommt vom FC Dallas

Der 18-Jährige machte in der vergangenen Saison mit 13 Toren in 31 Ligaspielen erstmals mächtig auf sich aufmerksam, zudem ist er trotz seines jungen Alters bereits Nationalspieler der USA und traf in sieben Spielen schon dreimal. Damit zog Pepi das Interesse zahlreicher europäischer Topklubs auf sich, darunter wohl auch das des FC Bayern.


Was ist in dieser Woche im Volkspark passiert? Wie steht es um den HSV vor dem nächsten Spieltag? Jeden Freitag liefert Ihnen die Rautenpost Analysen, Updates und Transfer-Gerüchte. Pünktlich zum Wochenende erhalten Sie von uns alle aktuellen News der Woche rund um den HSV kurz zusammengefasst – direkt per Mail in Ihr Postfach. Hier klicken und kostenlos abonnieren.


Nun scheint sich jedoch der VfL durchzusetzen, laut „transfermarkt.de“ müssen die Niedersachsen 8,8 Millionen Euro an die US-Amerikaner überweisen.

Das könnte Sie auch interessieren: Bericht: BVB Favorit auf Verpflichtung von Barca-Juwel

Mit dem Transfer von Pepi gelänge den Wolfsburgern nicht nur sportlich die Verpflichtung eines begehrten Juwels. Auch die ausgedünnte Personaldecke der Autostädter könnte der gebürtige Texaner deutlich entspannen. Mit Lukas Nmecha brach dem VfL jüngst der Top-Torjäger (acht Pflichtspieltreffer) weg, der Neuzugang wird noch für einige Monate ausfallen. Für Pepi womöglich die Chance, in der Bundesliga direkt von null auf 100 zu starten.

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp