x
x
x
Deniz Undav schaut während seines Urlaubes beim VfB-Training vorbei
  • Bestens gelaunt: Deniz Undav schaut beim öffentlichen Training des VfB Stuttgart zu - dabei ist er eigentlich im Urlaub.
  • Foto: imago/Michael Weber

Kaugummi-Wechsel von Undav: DFB-Star ohne Vertrag beim Stuttgart-Training

Bundesligist VfB Stuttgart hofft nach den hochkarätigen Abgängen der vergangenen Tage weiter, zumindest Nationalspieler Deniz Undav halten zu können. „Wir haben bei ihm gute Chancen“, sagte der Vorstandsvorsitzende Alexander Wehrle dem Portal BW24.de

Allerdings, so Wehrle weiter, könne es „am Ende auch eine Frage der Zeit werden, irgendwann müssen wir vielleicht auch sagen: bis hierhin und nicht weiter. Dieser Zeitpunkt ist aber noch nicht gekommen.“

Offensivspieler Undav war bis Saisonende vom englischen Premier-League-Klub Brighton & Hove Albion ausgeliehen. Der VfB besitzt eine Kaufoption in Höhe von 20 Millionen Euro, Brighton aber ein Rückkaufsrecht. Die Verhandlungen um den 27-Jährigen, der in Stuttgart bleiben will, ziehen sich schon länger hin.

Der VfB sei bereit, sagte Wehrle, „einen Transfer mit diesem für unsere Verhältnisse sehr großen finanziellen Volumen zu realisieren. Wir werden gewisse Grenzen aber nicht überschreiten, wir bleiben vernünftig.“

Undav beim Trainingsauftakt zu Gast

Was viele VfB-Fans erfreuen dürfte: Undav war zu Gast beim ersten öffentlichen Training der Saison, dabei weilt der EM-Fahrer noch in seinem wohlverdienten Urlaub. Gute gelaunt schaute er seinen Kollegen von der Tribüne aus über die Schulter. Dies darf als weiteres Zeichen gewertet werden, dass Undav seine Zukunft definitiv in Stuttgart sieht.

Ein Abgang von Undav wäre ein weiterer herber Schlag für den Vizemeister. Defensiv-Allrounder Hiroki Ito (FC Bayern), Kapitän Waldemar Anton und Torjäger Serhou Guirassy (beide Borussia Dortmund) haben sich schon neue Herausforderungen gesucht.

Das könnte Sie auch interessieren: Bericht: Wechsel von deutschem Nationalstürmer perfekt

Möglicher Wechselkandidat ist zudem Außenspieler Chris Führich, der mit Bayer Leverkusen in Verbindung gebracht wird.

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp