Sergino Dest (h.) gegen Leroy Sane
  • Sergino Dest könnte der fehlende offensive Rechtsverteidiger im Bayern-Kader werden.
  • Foto: imago/kolbert-press

Bayern einig mit Wunschspieler – jetzt Poker mit Barcelona

Dass der FC Bayern einen der besten Kader in Europa hat, steht außer Frage. Eine der wenigen Baustellen: Die rechte Abwehrseite. Dort ist der eher defensiv orientierte Benjamin Pavard konkurrenzlos, offensivstarke Alternative sucht man jedoch vergebens. Das könnte sich jedoch im Winter ändern.

Denn wie der spanische Journalist Gerard Romero berichtet, sind sich die Münchener mit Sergiño Dest einig geworden. Der in den Niederlanden geborene US-Amerikaner stand bereits im Sommer 2020 ganz oben auf der Wunschliste der Bayern-Verantwortlichen, wechselte schlussendlich aber zum FC Barcelona.

FC Bayern: Einigung mit Sergiño Dest vom FC Barcelona

Bei den kriselnden Katalanen soll Dest jedoch nicht mehr unangefochten sein. Auch verletzungsbedingt kam er in den vergangenen zwei Monaten nur noch einmal zum Einsatz.


Was ist in dieser Woche im Volkspark passiert? Wie steht es um den HSV vor dem nächsten Spieltag? Jeden Freitag liefert Ihnen die Rautenpost Analysen, Updates und Transfer-Gerüchte. Pünktlich zum Wochenende erhalten Sie von uns alle aktuellen News der Woche rund um den HSV kurz zusammengefasst – direkt per Mail in Ihr Postfach. Hier klicken und kostenlos abonnieren.


Stattdessen sehe man im 21-Jährigen viel eher eine potenzielle Geldquelle. Zur Erinnerung: Auch Barça will auf dem Wintertransfermarkt aktiv werden, allein für Wunschspieler Ferran Torres wird eine stolze Summe fällig.

Das könnte Sie auch interessieren: Diese „Kathedrale“ ersetzt das legendäre Mailänder Stadion

Die Ausgangslage ist also klar: Während die Bayern mit Dest (Marktwert laut transfermarkt.de 30 Mio. Euro; Vertrag bis 2025) scheinbar schon sehr weit sind, muss mit dem FC Barcelona erst noch verhandelt werden. Dabei stehen dem Vernehmen nach sowohl eine Leihe als auch ein permanenter Transfer zur Debatte.

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp