Dortmund-Trainer Edin Terzic freute sich mit Sebastien Haller.
Dortmund-Trainer Edin Terzic freute sich mit Sebastien Haller.
  • Dortmund-Trainer Edin Terzic freute sich mit Sebastien Haller.
  • Foto: imago/Kirchner-Media

Applaus und Umarmungen: So lief Hallers Dortmund-Comeback nach Hodenkrebs-Diagnose

Sebastien Haller umarmte seinen Trainer Edin Terzic sekundenlang – dann machte er den nächsten großen Schritt zurück in die Normalität: 176 Tage nach der Schock-Diagnose Hodenkrebs hat der Stürmer endlich sein erstes Spiel für Borussia Dortmund absolviert. Der 28-Jährige wurde im spanischen Marbella im Test gegen Fortuna Düsseldorf beim 5:1 (1:1)-Erfolg nach 74 Minuten unter warmem Applaus eingewechselt.

„Ich habe lange auf diesen Moment gewartet. Der Zuspruch war sehr schön“, sagte Haller am Sky-Mikrofon: „Es gibt noch einen großen Unterschied zwischen Training und Spiel. Aber die Form wird kommen.“ Der ivorische Nationalspieler machte gleich Betrieb im gegnerischen Strafraum, er freute sich mit den Mitspielern über deren Tore, erarbeitete sich selbst eine Chance und wurde sogar von den Gegnern nach dem Schlusspfiff geherzt.

Haller spielt knapp 20 Minuten für Dortmund im Test gegen Düsseldorf

Die Tore für den BVB, die an diesem Tag nebensächlich erschienen, erzielten Felix Passlack (5.), Karim Adeyemi (32.), Nico Schlotterbeck (81.) und Donyell Malen (86., 88.). Bald soll auch Hallers Name in einer solchen Aufzählung erscheinen. Düsseldorf kam durch Dawid Kownacki zum zwischenzeitlichen Ausgleich (7.).

Haller hatte zuletzt wieder voll trainiert – und schon damit für Begeisterung gesorgt. „Ich kriege Gänsehaut, dass er wieder auf dem Platz steht. Wir waren einfach so happy, dass er wieder da ist“, sagte Kapitän Marco Reus: „Vor diesem Kampf, den er da geleistet hat, haben wir alle den Hut gezogen. Und wie er jetzt zurückgekommen ist, mit was für einer mentalen Stärke – das ist schon stark.“

Gegen Augsburg will Haller endlich sein Bundesliga-Debüt feiern

Haller war im Sommer 2022 als Nachfolger von Erling Haaland zum BVB gekommen, mit dem neuen Torjäger wollte Dortmund auch die Jagd auf Bayern München eröffnen. Doch nur zwölf Tage nach der Bekanntgabe des Transfers folgte im Trainingslager im Schweizer Bad Ragaz die Diagnose, die alles veränderte. Nun ist der BVB wieder im Trainingslager, diesmal in Spanien, und Haller ist voll dabei. Zuletzt hatte er schon auf sein Comeback gebrannt. „Wenn alle der Meinung sind, dass es eine gute Idee ist, wenn ich spiele, werde ich spielen“, sagte Halle am Montag in Marbella: „Natürlich will ich jeden Tag auf dem Platz stehen und so schnell wie möglich wieder spielen.“

Nach zwei Operationen und einer Chemotherapie hatte sich der Franzose zurückgekämpft und schuftet nun mit dem BVB im Trainingslager. Wenn die Saison am 22. Januar gegen den FC Augsburg fortgesetzt wird, will Haller zu Hause vor den eigenen Fans unbedingt sein BVB-Debüt geben.

Das könnte Sie auch interessieren: Nach Frust-WM: Bayern-Star de Ligt setzt sich unter Druck

„Alles ist möglich. Ich setzte mir keine Grenze. Ich gebe mein Bestes, um dabei zu sein – in der besten Form, die möglich ist“, sagte Haller: „Dieser Moment spielt sich seit Tag eins regelmäßig in meinem Gedanken ab. Dafür spielt man doch bei diesem Verein.“

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp