Cristiano Ronaldo nach seinem Tor gegen Everton
  • Cristiano Ronaldo dreht nach seinem Tor für Manchester United gegen Everton jubelnd ab.
  • Foto: Imago / PA Images

Nächster Super-Rekord! Cristiano Ronaldo lässt die Fußball-Welt staunen

Nach seinem historischen 700-Tore-Rekord wurde der bei Manchester United kaum noch gefragte Superstar Cristiano Ronaldo gefeiert. „700 Club-Tore für den unglaublichen Ronaldo. Das macht 35 Tore pro Saison in 20 Jahren. Absurd“, twitterte Englands Fußball-Legende Gary Lineker. Der englische Rekordmeister und auch die Zeitung „Daily Mail“ sprachen von einem „überwältigenden und unglaublichen Meilenstein“. Nur der 37-Jährige selbst nahm die nächste außergewöhnliche Bestmarke seiner Karriere gelassen. „Ein weiterer Schritt in die richtige Richtung“, schrieb der Portugiese auf Instagram: „Das ist für Euch, United-Fans.“

Für Ronaldo dürfte es dennoch ein besonderes Tor sein, zumal er unter dem neuen Coach Erik ten Hag keine Rolle mehr spielt. Seinen einzigen Startelf-Einsatz hatte der Ausnahmestürmer bei der 0:4-Pleite gegen Brentford am 13. August, seitdem kam er als Einwechselspieler bis zur Partie am vergangenen Sonntag gegen Everton gerade mal auf 80 Spielminuten in der Liga. „Es ist wirklich beeindruckend, wenn man 700 Tore schießt. Das ist eine enorme Leistung. Ich gratuliere ihm“, sagte ten Hag. „Das ist in dieser Saison sein erstes Tor in der Premier League. Er musste darauf warten. Ich bin sicher, dass noch weitere Tore folgen werden.“


MOPO

Was ist in dieser Woche im Volkspark passiert? Jeden Freitag liefert Ihnen die Rautenpost Analysen, Updates und Transfer-Gerüchte – pünktlich zum Wochenende alle aktuellen HSV-News der Woche kurz zusammengefasst und direkt per Mail in Ihrem Postfach. Hier klicken und kostenlos abonnieren.


Auch gegen Everton wurde Ronaldo eingewechselt (29. Minute), 15 Minuten später erzielte er nach einem Steilpass von Casemiro den 2:1-Siegtreffer – das 700. Tor auf Vereinsebene des fünfmaligen Weltfußballers, der auch im Nationaltrikot der beste Torschütze der Welt ist (117) und ebenfalls in der Champions League mit 140 Treffern an der Spitze steht. Für Manchester United war es das 144. Tor von Ronaldo, zudem traf er 450 Mal für Real Madrid, 101 Mal für Juventus Turin und fünfmal für Sporting Lissabon.

Das könnte Sie auch interessieren: Wieder Corona! Nächster Bayern-Star ist infiziert

„Ronaldo ist ein unglaublicher Spieler – und er ist ein unglaublicher Spieler, seit ich ihn als Jugendlicher gesehen habe. Wir können weiter aufbauen und wenn er anfängt, Tore zu schießen, hört er nicht auf“, sagte sein Teamkollege Marcus Rashford. Ronaldos Landsmann Bruno Fernandes meinte: „Es ist schwierig, Cristianos Tore zu zählen, weil es jede Woche wie ein neuer Rekord erscheint! Natürlich sind wir sehr glücklich. Er hat hart gearbeitet, um dieses Ziel zu erreichen.“ (dpa/dhe)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp