Dänische Fans im Stadion
  • In der EM-Vorrunde durften die Dänen ihren Heimvorteil vor tausenden dänischen Fans genießen. Beim Halbfinalspiel in England müssen sie komplett auf die Unterstützung ihrer Fans verzichten.
  • Foto: (c) dpa

60.000 Fans in Wembley – aber Dänen dürfen nicht zum Halbfinale reisen

Die dänische Nationalmannschaft muss in ihrem ersten EM-Halbfinale seit 1992 auf Fans aus der Heimat verzichten.

Wie das dänische Außenministerium gegenüber mehreren Medien bestätigte, wird es für den Anhang keine Ausnahmegenehmigung von den Einreisebestimmungen nach London geben. Das sei das Ergebnis der Gespräche zwischen dem dänischen Botschafter und britischen Regierungsvertretern.

EM 2020: Halbfinale Dänemark gegen England ohne Fans aus Dänemark

Dänemark trifft am Mittwoch (21 Uhr/ZDF und MagentaTV) im Wembley-Stadion auf England. Sollten sich die Dänen durchsetzen, dürften sie über eine Sonderregelung immerhin 1000 Fans zum Endspiel am 11. Juli an selber Stelle begleiten.

Auf der Insel grassiert die aggressive Deltavariante des Coronavirus. Dass zu den Finalspielen in Wembley, wo am Dienstag (2 Uhr/ARD und MagentaTV) bereits Italien auf Spanien trifft, überhaupt Zuschauer zugelassen sind, stößt vielfach auf Kritik.

Das könnte Sie auch interessieren: Umfrage zeigt: Dieser EM-Experte überzeugt die Fans am meisten

Zum Achtelfinale der deutschen Elf gegen England (0:1) in London durften 45.000 Zuschauer in den Fußball-Tempel – aber nur rund 2000 in Großbritannien lebende deutsche Fans. Die Dänen hoffen nun auf ähnliche Unterstützung durch ihre auf der Insel wohnenden Landsleute. (sid/hoe)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp