Simon Kjaer wird von Kasper Hjulmund getröstet.
  • Simon Kjaer (r.) rettete Christian Eriksen möglicherweise das Leben.
  • Foto: Imago

Retter Simon Kjaer: Jetzt schon der Held der EM

Seine Karriere verlief für Simon Kjaer nicht immer wie gewünscht. Doch im EM-Spiel gegen Finnland wurde der Däne zum Helden.

Simon Kjaer war der erste, der die dramatische Lage von Christian Eriksen erkannte. Nachdem der Mittelfeldspieler in der EM-Partie gegen Finnland (0:1) auf dem Platz kollabiert war, rannte Kjaer zu ihm und brachte ihn in die stabile Seitenlage. Er verhinderte, dass Eriksen seine Zunge verschluckte und organisierte die Mauer aus dänischen Spielern, die als Sichtschutz diente. Außerdem war er es, der sich zusammen mit Torhüter Kasper Schmeichel um Eriksens Lebensgefährtin Sabrina Jensen kümmerte.

Kjaer versucht weiterzuspielen – Am Ende reicht die Kraft nicht aus

Die UEFA beschloss nach mehr als einstündiger Unterbrechung, das Spiel fortzusetzen. Dies sei auch auf Wunsch der Spieler geschehen, so die UEFA auf ihrem offiziellen Twitter-Account. Wie schwer es beide Mannschaften wirklich war, wieder Fußball zu spielen, sah man vor allem Dänemark-Kapitän Simon Kjaer an. Der Innenverteidger kämpfte schon beim Betreten des Rasens mit den Tränen. Aber wollte es versuchen. Für seinen Freund Christian Eriksen.

Doch die Kraft reichte nur für 20 Minuten. Nach Angaben seines Trainers konnte es für den 32-Jährigen einfach nicht weitergehen. „Simon war tief betroffen und zweifelte, ob er weitermachen konnte. Er hat es versucht, aber es war nicht möglich.“ In der 63. Minute war Schluss und Ex-Bremer Jannik Vestergaard übernahm für Kjaer.

Die Welt feiert Simon Kjaer

In der internationalen Presse überschlagen sich die Lobeshymnen auf Simon Kjaer. Sein Berater Mikkel Beck veröffentlichte ein Statement auf Instagram. „Ich kenne dich seit 17 Jahren und war noch nie so stolz auf dich wie heute Abend. Du bist ein richtiger Held. Du hast deinem Freund Christian Eriksen das Leben gerettet.“ Die „Daily Mail“ bezeichnet ihn als „Captain Fantastic“.

Das könnte Sie auch interessieren: Eriksen-Drama: TV-Experten kritisieren Wiederanpfiff – ZDF reagiert

Kjaer selbst hat sich bisher nicht zu dem Vorfall geäußert. Er und die gesamte Mannschaft erhalten nun professionelle Betreuung, wie der dänische Fußballverband bekannt gab. Auch das für heute angesetzte Training wurde abgesagt.

Eriksen und Kjaer – Eine lange Freundschaft, die verbindet

Die beiden Nationalspieler gelten als sehr enge Freunde. Auch wenn beide jeweils für einen anderen der großen Mailänder Vereine spielen, so sind die beiden auch über den Fußball hinaus verbunden. Zusammen bestritten sie schon zwei Welt- und zwei Europameisterschaften. Und beide debütierten nur wenige Monate getrennt voneinander in der Nationalmannschaft.

Kjaer und Eriksen haben eine besondere Verbindung, die auch Nationaltrainer Kasper Hjulmand kennt. „Sie spielen in Mailand für zwei rivalisierende Vereine. Aber Simon und Christian sind wirklich sehr, sehr enge Freunde. Ihre Leben, die ihrer Familien, sind ineinander verschränkt.“ Kjaer war in seiner Karriere unter anderem schon beim VfL Wolfsburg, der AS Rom, der OSC Lille, Fernerbahce Istanbul und dem FC Sevilla aktiv. Mittlerweile hat er beim AC Mailand seine sportliche Heimat gefunden. (ck/dpa/bild)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp