Andriy Yarmolenko
  • Andriy Yarmolenko sorgte auf der Pressekonferenz nach dem Sieg gegen Nordmazedonien durch einen Seitenhieb gegen Ronaldo für Lacher.
  • Foto: dpa/picture alliance

„Kontaktiert mich“: Yarmolenko scherzt über Ronaldos Cola-Boykott

Der ukrainische Nationalspieler Andriy Yarmolenko hat sich nach dem 2:1 gegen Nordmazedonien einen Scherz mit den Flaschen der Sponsoren Coca-Cola und Heineken erlaubt.

„Ich habe Ronaldo gesehen“, sagte der Torjäger bei der Pressekonferenz mit einem Lächeln: „Ich nehme Coca-Cola, ich nehme Heineken und stelle sie hier hin. Coke, Heineken, bitte kontaktiert mich!“

Nach Ronaldo-Pressekonferenz: Yarmolenko und Cherchesov machen sich über Cola-Boykott lustig

Yarmolenko, der gegen Nordmazedonien als Torschütze und Assistgeber zum „Star of the Match“ gekürt worden war, packte die Flaschen und stellte sie zum Abschluss der Pressekonferenz vor sich hin. Erst danach platzierte der 31-Jährige sie wieder an ihren angestammten Plätzen.

In den Tagen zuvor hatte Portugals Superstar Cristiano Ronaldo die Cola-Flaschen aus dem Bild gerückt und empfohlen, stattdessen Wasser zu trinken. Frankreichs Mittelfeldregisseur Paul Pogba störte sich derweil an der Heineken-Bierflasche in seinem Blickfeld und stellte sie unter den Tisch.

Das könnte Sie auch interessieren: Vor Duell mit Ronaldo: Steht DFB-Star Ginter vor einem Vereinswechsel?

Ebenfalls mit Humor reagierte Russlands Nationaltrainer Stanislav Cherchesov, der eine Cola-Flasche unter Mithilfe der anderen öffnete und einen tiefen Schluck nahm. (sid/hoe)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp