Bundeskanzlerin Angela Merkel
  • Die Bundesregierung will über neue Corona-Maßnahmen nachdenken.
  • Foto: (c) dpa

Das sagt Bundeskanzlerin Merkel zum deutschen EM-Aus

Das Ausscheiden der deutschen Nationalmannschaft im Achtelfinale der EM gegen England (2:0) hat nicht nur die deutschen Fußball-Fans enttäuscht, sondern auch Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU).

Die Kanzlerin habe „enttäuscht und ein bisschen traurig“ auf das Ausscheiden der deutschen Nationalmannschaft aus dem Turnier reagiert, sagte Regierungssprecher Steffen Seibert am Mittwoch in Berlin im Rahmen einer Pressekonferenz auf eine Nachfrage.

Regierungssprecher Seibert: „Spielanalyse nicht Aufgabe der Bundeskanzlerin“

Weiter führte Seibert aus: „Jeder von uns hätte doch der Mannschaft ein Weiterkommen gewünscht. Es hat nicht gereicht und die Spielanalyse ist nun nicht Aufgabe der Bundesregierung oder der Bundeskanzlerin, aber die Enttäuschung ist doch natürlich da, wenn man vorher intensiv Daumen gedrückt hat.“

Das könnte Sie auch interessieren: https://www.mopo.de/sport/fussball-em/ohnmaechtig-trostlos-experten-ueben-starke-kritik-an-arbeit-von-jogi-loew/

Die Niederlage gegen England war zugleich das letzte Spiel von Bundestrainer Joachim Löw, der nach 15 Jahren aus dem Amt ausscheidet. Sein Nachfolger wird der ehemalige Bayern-Trainer Hansi Flick. m

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp