Etienne Amenyido und Lukas Daschner im St. Pauli-Training
Etienne Amenyido und Lukas Daschner im St. Pauli-Training
  • Kampf um den Ball: Etienne Amenyido (l.) wird von Lukas Daschner verfolgt.
  • Foto: WITTERS

Vollgas-Training! Hürzeler bittet die St. Pauli-Profis zur Intensiv-Einheit

Ausgepowert. Das trifft es wohl am besten. Eine Stunde und 50 Minuten dauerte die hochintensive Trainingseinheit am Mittwoch und dass es voll zur Sache gegangen war, sah man einigen Regionen des Rasens an. Viel Arbeit für die Greenkeeper. Sichert ja aber auch den Arbeitsplatz, wie einer von ihnen zwinkernd anmerkte.

Die Kiezkicker sind im Vollgasmodus. Unter der Regie von Neu-Trainer Fabian Hürzeler haben St. Paulis Profis nach den Weihnachtstagen in Sachen Tempo und Intensität noch mal eine Schippe draufgelegt. „Man sieht schon im Training, dass es sehr, sehr intensiv zur Sache geht“, sagt Mittelfeldmann Marcel Hartel.

Intensives Trainingsspiel der St. Pauli-Profis

Die Einheit am Mittwochvormittag hatte es in sich. Auf einem Kleinfeld mit zwei großen Toren traten jeweils zwei Spieler im 1:1-Duell gegeneinander an, mit der wechselnden Aufgabe, ein Tor zu erzielen beziehungsweise dies zu verhindern – und das alles in einem begrenzten Zeitraum, in höchstem Tempo und ohne Pause. Auf einem zweiten Kleinfeld spielten mit der gleichen Aufgabenstellung zwei Duos gegeneinander.

Das könnte Sie auch interessieren: Erfahrener Aufsteiger: Das ist St. Paulis neuer Co-Trainer Peter Nemeth (50)

Abschließend gab es ein langes Trainingsspiel, in dem ein möglichst schnelles, direktes Angriffsspiel in die Tiefe bis zum Torschuss die Zielvorgabe war, gleichzeitig aber auch die druckvolle Arbeit gegen den Ball. Knackige Zweikämpfe inklusive.

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp