St. Pauli-Co-Trainer Peter Nemeth bei seinem ersten Training
St. Pauli-Co-Trainer Peter Nemeth bei seinem ersten Training
  • Peter Nemeth ist seit Dienstag neuer Co-Trainer des FC St. Pauli.
  • Foto: WITTERS

Erfahrener Aufsteiger: Das ist St. Paulis neuer Co-Trainer Peter Nemeth (50)

Lautstark und gestenreich brachte sich Peter Nemeth in sein erstes St. Pauli-Training ein. „Gute Ballannahme, erster Kontakt. Männer, kommt!“, schallte es am Dienstag über die Kollaustraße. Erst wenige Stunden zuvor hatte der Verein die Verpflichtung des 50-Jährigen als Assistent von Fabian Hürzeler bekanntgegeben.

„Er ist ein akribischer Arbeiter und will sich immer weiter verbessern“, charakterisierte Sportchef Andreas Bornemann den Slowaken, der zuletzt als Co-Trainer für Dynamo Dresden und Arminia Bielefeld gearbeitet hat. Mit Bielefeld stieg er 2020 in die Bundesliga auf.

Peter Nemeth sieht St. Pauli als Klub mit Potenzial

„Der FC St. Pauli ist eine spannende Herausforderung und ein Klub mit viel Potenzial“, erklärte Nemeth, mit dem der zwei Jahrzehnte jüngere Hürzeler sich „offen und konstruktiv austauschen“ will.

Das könnte Sie auch interessieren: Welche St. Pauli-Spieler unter Hürzeler auf eine neue Chance hoffen dürfen

Der neue Co-Trainer hat St. Pauli sogar schon aus dem Pokal gekegelt, auch wenn das lange her ist. Am 25. August 2001 gewann Nemeth als Mittelfeldspieler gegen St. Paulis Amateure das Erstrunden-Duell durch ein spätes Elfmeter-Tor von Ervin Skela mit 1:0 nach Verlängerung.

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp