Luca Zander verpasst St. Paulis Trainingslager wegen einer Corona-Infektion.
Luca Zander verpasst St. Paulis Trainingslager wegen einer Corona-Infektion.
  • Luca Zander (links, mit Nikola Vasilj) verpasst St. Paulis Trainingslager wegen einer Corona-Infektion.
  • Foto: WITTERS

Positiver Corona-Test! St. Pauli-Profi verpasst das Trainingslager

Die Hiobsbotschaften anderer Zweitligisten in der durch die Omikron-Variante angespannten Corona-Lage hatten schon befürchten lassen, dass es auch den FC St. Pauli infektionstechnisch erwischen könnte. Seit Sonntagmittag ist bekannt, dass dem so ist. Wenige Stunden vor dem Abflug ins Trainingslager im spanischen Benidorm vermeldete der Verein die positiven Corona-Tests von Luca Zander und Athletiktrainer Karim Rashwan.

Beide seien dreifach geimpft und zeigten keine Symptome. Bei Zander sei die Infektion schon „rund um Weihnachten“ festgestellt worden, hieß es vom Verein. Er verpasst damit die Vorbereitungs-Woche in Spanien. Mit welcher Variante des Virus Zander und Rashwan infiziert sind, ist nicht bekannt.

Bremen fliegt wegen Corona-Fällen nicht nach Spanien

Erst knapp eine halbe Stunde zuvor hatte Werder Bremen mitgeteilt, dass der Nordklub sein Trainingscamp im spanischen Murcia absagt, nachdem Corona-Tests bei Niclas Füllkrug, Manuel Mbom, Milos Veljkovic, Marco Friedl und Reha-Trainer Marcel Abanoz positiv ausgefallen waren. Alle wiesen laut Verein keine Symptome auf.

Das könnte Sie auch interessieren: Timo Schultz und St. Paulis Vorsätze für das neue Jahr

Ursprünglich hatten Werder und St. Pauli geplant, aus Gründen der Ressourcen-Schonung in einem gemeinsamen Flugzeug nach Spanien zu reisen. Die Mannschaft von Timo Schultz tritt ihren Trip trotz der neuesten Entwicklungen an und hebt nach einem vormittäglichen Training an der Kollaustraße vom Hamburger Flughafen aus ab in Richtung Süden.

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp