Gerald Asamoah bejubelt seinen Ausgleichstreffer mit Carsten Rothenbach (l.) und Carlos Zambrano.
Gerald Asamoah bejubelt seinen Ausgleichstreffer mit Carsten Rothenbach (l.) und Carlos Zambrano.
  • Gerald Asamoah bejubelt seinen Ausgleichstreffer mit Carsten Rothenbach (l.) und Carlos Zambrano.
  • Foto: WITTERS

Mit Joker Asamoah: So lief St. Paulis letzter Auftritt im Borussia-Park

„Das waren noch Zeiten“: Gedanken dieser Art dürften St. Pauli-Fans überkommen, wenn sie an den letzten Auftritt ihrer Farben im Borussia-Park zurückdenken. In der Saison 2010/11, seiner bislang letzten in der deutschen Beletage, gastierte der Kiezklub am 5. Spieltag bei den damals noch chronisch abstiegsbedrohten Gladbachern.

Die „Fohlen“ führten lange mit 1:0, dann veränderte eine Einwechslung alles: Gerald Asamoah kam (63.), traf zunächst zum Ausgleich (66.) und wirbelte vor der Entstehung des Elfmeters, den Florian Bruns zum 2:1-Siegtreffer verwandelte (71.). Für Gladbach war die Pleite nur vier Tage nach einem deftigen 0:7 in Stuttgart der Beginn einer tiefen Krise.

Asamoah und Bruns trafen beim letzten St. Pauli-Gastspiel in Gladbach

Aus Hamburger Sicht war der Erfolg hingegen Teil sehr vielversprechender erster Saisonwochen.  Am Ende mussten die Kiezkicker bekanntlich aufgrund eines katastrophalen letzten Saisondrittels die Rückkehr in Liga zwei antreten.

Das könnte Sie auch interessieren: Zurück in die U23: Zwei St. Pauli-Talente ab sofort nicht mehr bei den Profis

Wenn St. Pauli heute in den Borussia-Park zurückkehrt, dürfte sich der eine oder andere Anhänger an diesen 22. September 2010 erinnern – und dem verpassten Aufstieg in der vergangenen Saison einmal mehr nachtrauern.

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp