Leart Paqarada im Kölner Stadion
Leart Paqarada im Kölner Stadion
  • Leart Paqarada wurde am Montag bereits in Köln vorgestellt.
  • Foto: Twitter/1. FC Köln

Bundesliga-Traum erfüllt: St. Pauli-Kapitän Paqarada schon in Köln

Zweifel gab es eh keine mehr, seit Montag ist es offiziell: Leart Paqarada wird den FC St. Pauli im Sommer verlassen und ablösefrei zum Erstligisten 1. FC Köln wechseln.

Überraschend kommt der Schritt des Linksverteidigers nicht. „Leart hat aus seinem Traum, in der Bundesliga zu spielen, nie einen Hehl gemacht“, sagte Sportchef Andreas Bornemann. Der hatte Paqarada 2020 vom SV Sandhausen geholt, unter Trainer Timo Schultz machte der Nationalspieler des Kosovo dann einen gewaltigen Entwicklungsschritt.

Leart Paqarada verspricht St. Paulis Fans, bis zur letzten Minute alles zu geben

Bereits in der vergangenen Woche war bekannt geworden, dass sich die Wege zwischen St. Pauli und Paqarada trennen werden. „Der Abschied fällt mir schwer“, wird der 28-Jährige zitiert. Und er verspricht den Fans, „bis zur letzten Minute“ alles zu tun, „um die Liebe, die mir von euch entgegengebracht worden ist, mit ganzem Herzen und Leidenschaft zurückzahlen“.

Das könnte Sie auch interessieren: St. Paulis Nummer eins steht fest

Unterdessen hat bereits die interne Bewerbung um Paqaradas Nachfolge Fahrt aufgenommen. Lars Ritzka, ständiger und verlässlicher Stellvertreter auf der Position links defensiv, bot am Montagmittag eine vorzügliche Trainingsleistung dar. Dennoch wird auch ihm klar sein, dass St. Pauli um eine Neuverpflichtung für die kommende Serie nicht herumkommen wird.

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp