St. Pauli-Spiel vor dem Riesenrad des Hamburger Dom
St. Pauli-Spiel vor dem Riesenrad des Hamburger Dom
  • Ganz so stimmungsvoll wie auf dem Foto wird es heute zwar nicht, aber erstmals seit November spielt St. Pauli wieder am Millerntor.
  • Foto: WITTERS

Generalprobe vor der Rückrunde: Darum wäre ein Sieg für St. Pauli enorm wichtig

Auch diese Partie läuft unter dem Dachbegriff „Testspiel“, dabei gibt es ein solches für den FC St. Pauli in dieser Vorbereitung gar nicht. „Wir werden nicht groß testen“, kündigte Fabian Hürzeler vor der Generalprobe des FC St. Pauli am Samstag (13.30 Uhr) gegen die Dänen vom FC Midtjylland an. Das sei auch gegen Union Berlin, den FC Lugano oder Mönchengladbach nicht anders gewesen.

„Seit Union ist es für mich ein Einstudieren von Abläufen, von Positionierung und davon, in welchen Räumen sich die Spieler am besten aufzuhalten haben, wie sie am besten gefährlich werden können, wie sie am besten verteidigen“, erläuterte der Coach: „Es ist eine Vorbereitung auf die Situationen, die auf uns in der Rückrunde zukommen werden.“ Ohne dabei schon explizit an den ersten Gegner zu denken. „Nürnberg“, sagte Hürzeler, „ist noch gar nicht im Kopf bei uns.“

St. Pauli spielt zum vierten Mal gegen Europacup-Starter

Auch im vierten Vorbereitungsmatch geht es im Übrigen gegen einen Europacup-Starter, aber das ist eher Gevatter Zufall geschuldet. „Ob die Gegner jetzt international oder in der 3. Liga spielen: Für uns ist es wichtig, Spiele zu gewinnen, weil wir Spiele gewinnen müssen in der Rückrunde“, sagte Hürzeler.

Ein Testspielsieg bringe zwar keine Punkte, aber enormes Selbstvertrauen. „Ich saß nach dem Gladbach-Spiel mit Peter Nemeth in der Kabine, wir haben uns angeguckt und dann hat er gesagt: ,Fabi, egal ob Testspiel oder nicht, es ist einfach ein geiles Gefühl, zu gewinnen.‘“ Und genau so, wie sein Co-Trainer es formulierte, sei es eben einfach auch.

Das könnte Sie auch interessieren: Hürzeler erklärt: Warum St. Pauli mehr wie Messi spielen soll

Zumal jetzt, eine Woche vorm Pflichtspielauftakt. „Natürlich ist es die Generalprobe für uns, und da wird dann auch entscheidend sein, wie wir uns als Team präsentieren, wie sich der Einzelne präsentiert“, wusste der Trainer. „Und wir wollen natürlich mit Selbstvertrauen aus dem Spiel rausgehen, damit wir mit einem guten Gefühl in die Rückrunde starten können.“

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp