Roggow, St. Pauli
Roggow, St. Pauli
  • Franz Roggow (r., hier gegen Phönix Lübeck) erzielte St. Paulis Führung gegen Werder.
  • Foto: WITTERS

Auch Roggow trifft: Erlösender Sieg für St. Paulis U23

Das war ebenso überraschend wie überlebenswichtig: Die U23 des FC St. Pauli gewann am Mittwochnachmittag ihr Regionalliga-Heimspiel in Norderstedt gegen Werder Bremens Nachwuchs mit 2:1 (2:0) und geht mit einem raren Erfolgserlebnis in die Winterpause, in der einiges an analytischer Arbeit vor den Verantwortlichen liegt.

Nach ausgeglichener Anfangsphase brachte Franz Roggow, neben Niklas Jessen der einzige Spieler aus dem Profi-Kader, die Hausherren nach 25 Minuten in Führung. Nur vier Minuten später sorgte Robin Müller für den Doppelschlag und den Pausenstand.

Das könnte Sie auch interessieren: St. Paulis Kritik an Polizei-Debatte

Nach dem Wechsel kamen die Gäste zusehends auf und durch Jannic Ehlers zum Anschluss (85.), mehr passierte aber nicht. Trotz des Dreiers überwintert die Elf von Elard Ostermann auf dem vorletzten Tabellenplatz.

St. Paulis U23 überwintert als Tabellenvorletzter

Der Abstand zum rettenden Ufer ist durch den Erfolg zum Abschluss immerhin nichts ins Unermessliche angewachsen. Dennoch wird das Unterfangen Klassenerhalt ein sehr schweres, ganz egal, zu welchen Schlüssen die Verantwortlichen bei der Bestandsaufnahme kommen.

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp