• Jonathan bestritt gegen Leipzig am Samstag Bundesliga-Spiel Nummer 273.
  • Foto: imago images/Jan Huebner

Ex-Bayern-Star gratuliert: Freiburgs Schmid knackt Bundesliga-Rekord von Franck Ribéry

Christian Streich hatte es gefordert – und nun kam es auch! Der Freiburger Jonathan Schmid absolvierte am Samstag gegen RB Leipzig (0:3) sein 273. Bundesligaspiel. Damit schloss er zu Bayernlegende Franck Ribéry auf, von dem Streich forderte: „Der Franck soll mal einen schönen Gruß schicken!“ Und der Ex-Münchner lieferte!

„Hallo Monsieur Streich und hallo Jonathan“, begann Ribery seine Glückwünsche. „273 Bundesliga-Spiele. Wahnsinn. Das schaffen nur die Besten. Viele Grüße nach Freiburg.“

Der SC Freiburg ließ es sich nicht nehmen und verbreitete die Grußbotschaft in den sozialen Netzwerken. Durch sein Spiel am Samstag ist Schmid nun gemeinsam mit Ribéry der Franzose mit den meisten Einsätzen in der Bundesliga.

SC Freiburg: Ribéry gratuliert Jonathan Schmid zu Bundesliga-Rekord

„Auf jeden Fall freut es einen, wenn man von so einem Spieler eine Nachricht bekommt“, sagte der Freiburger nach dem Spiel bei Sky: „Ich werde mir das anschauen und dann später vielleicht antworten.“

Das könnte Sie auch interessieren: Muss Leipzig nach Liverpool-Spiel in Quarantäne?

Streich hatte schon vor der Partie bei der Pressekonferenz darüber in seiner gewohnten Art gewitzelt, „der Franck soll mal die sozialen Netzwerke nutzen, mal schöne Grüße aus Florenz schicken“. Und der setzte das prompt in die Tat um. „Das wundert mich nicht, dass der Franck das macht“, sagte Streich: „Das ist so ein netter Kerl. Das war mir klar, dass er dem Johnny gratuliert. Ich freue mich.“

Franck Ribéry sendet Grüße an Schmid und Christian Streich

Während Ribery all seine Spiele für Rekordmeister Bayern absolvierte, stand Schmid in der Bundesliga gleich für drei Vereine auf dem Platz. 172 Mal spielte der Elsässer für den SC Freiburg, 78 Mal für den FC Augsburg und 23 Mal für die TSG Hoffenheim.

Schon nächste Woche Samstag kann er in Mainz zum alleinigen Rekordhalter werden. Und mit seinen 30 Jahren hat Schmid danach noch viel Zeit, um seine Bestmarke auszubauen. (sid/abin)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp