Guter Auftakt: Klaus Gjasula wirkte beim 1:0 Albaniens in der WM-Quali in Andorra 90 Minuten lang mit.
  • Guter Auftakt: Klaus Gjasula wirkte beim 1:0 Albaniens in der WM-Quali in Andorra 90 Minuten lang mit.
  • Foto: imago images/Pressinphoto

Endlich wieder wichtig!: Gjasula siegt und wird für den HSV zur ernsthaften Option

Beim Nationalteam will er sich die Power für die heiße Phase des Aufstiegskampfes holen. Gleich zum Auftakt der WM-Qualifikation durfte Klaus Gjasula für Albanien 90 Minuten durchspielen und freute sich über das knappe 1:0 in Andorra.

Ein schönes Gefühl für den Mittelfeldmann, der nach monatelanger Verletzungspause und seinem Comeback beim HSV endlich wieder wichtig wird.

„Sieg“, postete er tags darauf auf Instagram. Wie weit Gjasula kräftemäßig schon wirklich ist, dürfte sich am Sonntag zeigen – dann empfängt er mit seinen Albanern England. Ein anderes Kaliber als Fußball-Zwerg Andorra. Am Mittwoch muss der 31-Jährige noch in San Marino ran, ehe es zurück nach Hamburg geht. 

Gjasula wird beim HSV wieder zur ernsthaften Alternative

So oder so: Dass Gjasula vor den folgenden ganz heißen Saison-Wochen Spielpraxis sammelt, gefällt den HSV-Bossen. So wird er wieder zur ernsthaften Option in der zentralen Defensive.

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp