x
x
x
Laura Freigang und Katrin Müller-Hohenstein
  • Ein Detail sorgte für großes Aufsehen in sozialen Medien: Die Sockenwahl von Moderatorin Katrin Müller-Hohenstein
  • Foto: Screenshot/X/Curchonada

EM-Start sorgt für krasse TV-Quote – Diskussion um Socken von KMH

Der furiose EM-Auftakt der Nationalmannschaft hat für Top-Quoten beim ZDF gesorgt. 22,49 Millionen Zuschauer sahen am Freitagabend das 5:1 der DFB-Auswahl gegen Schottland im Zweiten. Der öffentlich-rechtliche Sender erreichte laut AGF Videoforschung einen Marktanteil von 69 Prozent.

Das ZDF übertraf damit auf Anhieb die Einschaltquoten für die Spiele des deutschen Teams bei der WM in Katar. Im Spätherbst 2022 hatten 17,43 Millionen Menschen das Turnier-Aus im letzten Gruppenspiel gegen Costa Rica verfolgt, dies war der höchste TV-Wert für die umstrittene Weltmeisterschaft.

EM: Müller-Hohensteins Simpsons-Socken gingen viral

Moderatorin Katrin Müller-Hohenstein hat derweil mit ihrer Sockenwahl für die ZDF-Übertragung für Aufsehen gesorgt. Müller-Hohenstein trug am Freitagabend helle Socken mit der Comic-Figur Bart Simpson auf einem Skateboard, was während der Livesendung vor dem Anstoß immer wieder zu sehen war. In den sozialen Medien wurden Socken und Motiv ausgiebig diskutiert.

Zum Ende der ZDF-Übertragung merkte Müller-Hohenstein an, sie habe die Aufmerksamkeit, die ihre Socken bekommen hatten, mitbekommen. „Mein kleiner Freund bedankt sich für die Aufmerksamkeit“, sagte sie, zeigte die Socken und verabschiedete sich vom Publikum.

Das könnte Sie auch interessieren: Deutsche Gruppengegner: Zweites EM-Spiel läuft nicht im Free-TV

Der gelungene Start der Auswahl von Bundestrainer Julian Nagelsmann in die Heim-EM wurde auch von MagentaTV übertragen. Die Telekom veröffentlicht für ihren Streamingdienst keine Einschaltquoten. (aw/dpa)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp