Karl-Heinz Rummenigge meint, es sei an der Zeit, die Spieler von Bayern München gegen Corona zu impfen
  • Karl-Heinz Rummenigge meint, es sei an der Zeit, die Spieler von Bayern München gegen Corona zu impfen
  • Foto: Christian Kolbert/kolbert-press/Pool

„Damit Vertrauen wächst“: Rummenigge schlägt Corona-Impfung der Bayern-Spieler vor

Es mangelt in Deutschland an Impfstoff gegen das Coronavirus, durch den eine Rückkehr in den normalen Alltag erreicht werden soll. Bayern-München-Boss Karl-Heinz Rummenigge machte jetzt einen ungewöhnlichen Vorschlag; Impft unsere Spieler, damit das Vertrauen in der Bevölkerung wächst!

Im Gespräch mit Sport1 betonte Rummenigge zwar, dass man sich gegenüber den bei der Impfung bevorzugten Risikogruppen „überhaupt nicht vordrängen“ wolle: „Aber Fußballer könnten als Vorbild einen gesellschaftlichen Beitrag leisten.“

Rummenigge zur Corona-Impfung: „Fußballer können einen Beitrag leisten“

Der Bayern-Boss spielte auf die Skepsis gegenüber der Impfung an, die in manchen Kreisen ausgeprägt ist. „Ein Teil der Bevölkerung betrachtet das Impfen aus Sorge vor möglichen Nebenwirkungen noch kritisch“, sagte Rummenigge.

„Hier kann der Fußball etwas ganz Wichtiges leisten und mit gutem Vorbild vorangehen. Lässt sich beispielsweise ein Spieler des FC Bayern impfen, wächst das Vertrauen in der Bevölkerung. Denn ich weiß als ehemaliger Fußballer, was der Körper für einen Sportler bedeutet: Alles!“

Das könnte Sie auch interessieren: Wirecard und der FC Bayern: Ein ominöses Dinner und ein geplatzter Millionen-Deal

Egal, ob nun ausgerechnet seine Kicker vorzeitig geimpft werden oder nicht – Rummenigge geht davon aus, dass „spätestens ab Mitte des Jahres die realistische Chance gibt, wieder mit Zuschauern zu spielen“: „Je mehr geimpft wird, desto mehr Zuschauer könnten ohne jegliche Angst ins Stadion zurückkehren. Wir beim FC Bayern sind daran interessiert, nicht nur aus finanziellen, sondern aus Gründen der Fußballkultur, Atmosphäre und Emotionen in die Stadien zurückzubringen.“

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp