• Die gesamte Mannschaft des FC Barcelona bejubeln ihren späten dritten Treffer im Rückspiel des Copa del Rey Halbfinals gegen den FC Sevilla. Nur dank des Tors zum 3:0 zogen die Blaugranas in das Finale ein.
  • Foto: imago images/ZUMA Wire

Barca-Wahnsinn im Pokal: Elfmeter-Held ter Stegen, Tor in der Nachspielzeit, Finale!

Was für ein irres Drama! Der FC Barcelona hat sich ins Finale des spanischen Pokals gekämpft. Die Mannschaft um den deutschen Torhüter Marc-André ter Stegen und Argentiniens Superstar Lionel Messi gewann am Mittwochabend daheim mit 3:0 (2:0, 1:0) nach Verlängerung gegen den FC Sevilla. Die Katalanen machten damit das 0:2 aus dem Hinspiel in Andalusien wett.

Nach der frühen Führung durch den ehemaligen Bundesliga-Profi Ousmane Dembele in der zwölften Minute drohte in der 73. Minute der Ausgleich. Ter Stegen hielt aber den Strafstoß von Sevillas Lucas Ocampos!

FC Barcelona zieht nach Drama gegen FC Sevilla ins Pokalfinale ein

Bis zum wichtigen zweiten Treffer dauerte es aber bis kurz vor Schluss. Erst in der vierten Minute der Nachspielzeit war Routinier Gerard Piqué zur Stelle. Kurz zuvor hatte Gästespieler Fernando nach einer Gelb-Roten Karte den Platz verlassen müssen.

Die Überzahl nutzte Barcelona früh zu Beginn der Verlängerung, als der in der 89. Minute eingewechselte Martin Braithwaite mit dem 3:0 für die Entscheidung sorgte.

Den zweiten Finalisten ermitteln an diesem Donnerstag UD Levante und Athletic Bilbao, die sich im Hinspiel mit einem 1:1 getrennt hatten.

Das könnte Sie auch interessieren: Wow! Beliebte Sky-Moderatorin wechselt zur ARD-Sportschau

Nationaltorhüter Marc-Andre ter Stegen und Rekordsieger FC Barcelona haben mit Glück das Finale des spanischen Fußball-Pokals erreicht. Die Katalanen gewannen das Halbfinal-Rückspiel gegen den FC Sevilla mit 3:0 (2:0, 1:0) nach Verlängerung und kamen weiter, dabei waren sie schon so gut wie ausgeschieden.

Pique als Retter: Rekordsieger Barca im Pokalfinale

Verteidiger Gerard Pique sorgte auf den letzter Drücker (90.+4) mit dem 2:0 für die zusätzlichen 30 Minuten, Martin Braithwaite (95.) traf zum Endstand. Im Hinspiel hatte Barca Anfang Februar mit 0:2 den Kürzeren gezogen.

Wie vor vier Tagen beim 2:0-Sieg im Ligaduell in Sevilla brachte der frühere Dortmunder Ousmane Dembele Barcelona in Führung (12.). Nach der Gelb-Roten Karte für Gästespieler Fernando (90.+2) sorgte Pique per Kopf für die Verlängerung. Bei den Gästen flog auch noch Luuk de Jong mit Rot vom Platz (103.).

Das könnte Sie auch interessieren: Watzke entschuldigt sich nach Fehltritt im Pokal

Nach dem Erfolg über Borussia Dortmunds Champions-League-Achtelfinalgegner hat Barcelona die Chance auf seinen 31. Pokalsieg. Im zweiten Halbfinale stehen sich Athletic Bilbao und UD Levante gegenüber. Das Hinspiel endete 1:1, die Entscheidung fällt am Donnerstag in Levante. (dpa/abin)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp