Kapitän Omar Mascarell kam 2018 von Real Madrid zum FC Schalke 04.
  • Kapitän Omar Mascarell kam 2018 von Real Madrid zum FC Schalke 04.
  • Foto: imago images/RHR-Foto

Abschied statt Aufholjagd?: Spanischer Spitzenklub an Schalke-Kapitän interessiert

Kapitän Omar Mascarell könnte im Winter den abstiegsbedrohten FC Schalke 04 verlassen. Laut Sky Sport News soll der FC Valencia Interesse an dem 27-jährigen defensiven Mittelfeldakteur zeigen. Auch Sport1 bestätigte dies.

Im Gespräch sei eine Ablöse von sieben bis zehn Millionen Euro. Mascarell sei von dem Angebot überzeugt und liebäugelt mit einer Rückkehr in seine Heimat. Der 27-Jährige wechselte  2018 für zehn Millionen Euro von Real Madrid zu den Königsblauen und unterschrieb einen Vertrag bis 2022. Für die „Knappen“ bestritt er insgesamt 59 Spiele und gab dabei vier Vorlagen ab. 

FC Valencia ist an Omar Mascarell interessiert

Die Spanier sind auf der Suche nach einem defensiven Mittelfeldspieler, Mascarell könnte die Lücke ideal schließen, da diese Position im Kader nicht besetzt ist. Mit Rabbi Matondo vermeldeten die Schalker im Winter bereits den ersten Abgang. Matondo wurde verließe die Königsblauen per Leihe zu Stoke City.

Auch Innenverteidiger Ozan Kabak und Stürmer Ahmed Kutucu wurden zuletzt als mögliche Abgänge diskutiert. Der Marktwert von Mascarell beläuft sich aktuell auf zehn Millionen Euro.

Das könnte Sie auch interessieren: Diese Bundesliga-Trainer bangen um ihren Job

Kapitänsfrage geklärt? Vor kurzem hatte Rückkehrer Sead Kolasinac die Kapitänsbinde von Mascarell getragen und die Mannschaft beim 4:0-Sieg gegen Hoffenheim auf den Rasen geführt. (fab)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp