Werder Bremens Milos Veljkovic wird behandelt
  • Werder Bremens Milos Veljkovic wird behandelt
  • Foto: WITTERS

0:1 gegen Mainz: Autsch! Werder Bremen muss um Klassenerhalt bangen

Oh weh, Werder! Nach dem 0:1 gegen Mainz zittern die Bremer mehr denn je um den Klassenerhalt, nach der sechsten Niederlage in Folge bleiben nur noch vier Punkte Vorsprung auf einen direkten Abstiegsplatz. 

Der Pechvogel des Spiels war Milos Veljkovic: Erst rutschte der 25-jährige Verteidiger aus, sodass Karim Onisiwo freie Bahn hatte. Seinen Schuss wehrte Werder-Keeper Jiri Pavlenka noch ab, doch Adam Szalai (16.) versenkte den prallenden Ball zum 0:1 im Netz.

Mainz siegt 1:0  in Bremen – Werder gerät in Abstiegsnot

Nach der Pause floss sogar Blut: Veljkovic verletzte sich in einem Zweikampf und musste mit Pflaster weiterspielen. Zwischendurch hatte Josh Sargent (45.) vermeintlich den Ausgleich der Bremer erzielt, doch der Treffer wurde nach Video-Studium aberkannt – Kevin Möhwald soll zuvor den Mainzer Torwart Robin Zentner gefoult haben.

0-1 Adam Szalai 210421

Adam Szalai feiert sein 1:0 für Mainz

Foto:

imago images/Kirchner-Media

Eine Mal-so-mal-so-Entscheidung, die Werder-Trainer Florian Kohfeldt an der Seitenlinie fast ausflippen ließ. Beim Sturmlauf der Bremer vergab Maximilian Eggestein (58.) die beste Chance, wenigstens noch einen Punkt zu retten.

Das könnte Sie auch interessieren:„Angst, pure Angst“: So erlebte ein Schalke-Spieler den Fan-Angriff nach dem Abstieg

So blieb es beim Sieg, der Mainz beste Chancen auf den Klassenerhalt gibt – im Gegensatz zu Werder.

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp