• Das Verbraucherportal „Flightright“ hat die Flugverspätungen und -ausfälle aus dem Jahr 2019 ausgewertet.
  • Foto: picture alliance/dpa

Achtung Urlauber: Das sind die 5 Airlines mit den meisten Verspätungen 2019

Berlin –

Die Vorfreude auf den Urlaub ist riesig, doch schon vor der Ankunft am Ziel droht die erste Enttäuschung: Der Flug hat Verspätung, mehrere Stunden Wartezeit am Flughafen müssen totgeschlagen werden. Das Verbraucherportal „Flightright“, das sich für die Rechte von Passagieren bei Flugverspätungen oder -ausfällen einsetzt, hat Bilanz für das Jahr 2019 gezogen. Alle Abflüge ab Deutschland wurden unter die Lupe genommen. Geprägt war das vergangene Flugjahr durch die Insolvenz von Thomas Cook und Streiks, den größten gab es bei der Lufthansa-Gruppe. Aber auch Sicherheitspannen, Unwetter und Software-Probleme führten 2019 wieder zu zahlreichen Verspätungen und Ausfällen von Flügen.

Lesen Sie hier mehr: Keine Einigung in Sicht: Weitere Streiks bei der Lufthansa geplant

Der Trend geht jedoch in eine positive Richtung. Mit rund 13.000 ausgefallenen Flügen gab es 2019 fast ein Viertel weniger Annullierungen als im Jahr zuvor. Mehr als 95.000 Flüge Flüge verspäteten sich um mindestens eine halbe Stunde, knapp 2.500 waren sogar mehr als drei Stunden zu spät in der Luft. Der Wert aller Entschädigungsansprüche in Deutschland betrug 2019 rund 620 Millionen Euro.

Condor die pünktlichste Airline 2019

„Flightright“ bilanzierte auch die Verspätungen der 25 Airlines mit den meisten Abflügen ab Deutschland. Den besten Eindruck machte dabei Condor, nur 3,84 Prozent der Flüge waren verspätet. Dahinter folgen Wizz Air mit 5,29 und LGW mit 5,51 Prozent. Unter die ersten Fünf haben es außerdem TUIfly und Aeroflot geschafft, hier waren 6,6 und 6,84 Prozent der Flüge zu spät.

Lesen Sie hier mehr: Ranking 2019: Sicherste Airlines – Lufthansa landet nur auf Platz…

Am anderen Ende der Rangliste ist man von diesen Quoten weit entfernt. Diese Fluggesellschaften waren im Jahr 2019 am häufigsten erst mit Verspätung in der Luft.

Turkish Airlines

Die türkische Fluggesellschaft glänzte bei Abflügen ab Deutschland im Jahr 2019 vor allem mit Unpünktlichkeit. Mehr als jeder fünfte Flug der Airline hob mit Verspätung ab, 20,36 Prozent waren unpünktlich.

Pegasus

Auch auf dem zweiten Platz landet eine türkische Airline. Die Flüge von Pegasus waren in 17,69 Prozent der Fälle zu spät.

LOT

Unter die ersten Drei „geschafft“ hat es auch die polnische Fluggesellschaft LOT. Zwar hebt sich die Airline bereits deutlich von Turkish Airlines und Pegasus ab, trotzdem waren 12,52 Prozent der Flüge dieser Airline unpünktlich.

Swiss

Knapp hinter LOT reiht sich die nationale Fluggesellschaft der Schweiz ein. Flugzeuge von Swiss waren bei 12,06 Prozent ihrer Abflüge ab Deutschland unpünktlich in der Luft. Auch in einer anderen unrühmlichen Statistik ist die Airline weit vorne. Mit einer Quote von 2,65 Prozent hatte Swiss im Jahr 2019 die zweitmeisten Annullierungen.

Sun Express

Einen Platz hinter Swiss steht die türkische Fluggesellschaft Sun Express. Mit 12,03 Prozent gab es etwas weniger Verspätungen als bei der nationalen Airline der Schweiz. Dafür liegt Sun Express bei den Ausfällen noch vor Swiss. 3,01 Prozent der Flüge wurden gestrichen, damit hatte die Airline bei Abflügen ab Deutschland prozentual die meisten Annullierungen. (tli)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp