Aleksey Semenenko spielt mit geschlossenen Augen auf seiner Geige
  • Als Solist wird der Geiger Aleksey Semenenko auftreten.
  • Foto: Elza Zherebchuk

Berühmtes Orchester aus der Ukraine spielt im Mai in der Elbphilharmonie

Das Kyiv Symphony Orchestra kommt nach Deutschland – und tritt auch in Hamburg auf! Das Konzert in der Elbphilharmonie am 1. Mai soll der Abschluss einer einwöchigen Tournee durch sieben deutsche Städte sein. „Gerade jetzt sollte die Stimme der Ukraine auf der ganzen Welt gehört werden“, so die Musikerinnen und Musiker des Orchesters. Die Einnahmen des Abends sollen gespendet werden.

Das Kyiv Symphony Orchestra hat für das Kulturleben der Ukraine eine große Bedeutung: Es spielt regelmäßig bei nationalen Ereignissen, zuletzt im Juni vergangenen Jahres auf dem Platz vor dem ukrainischen Parlament bei einem Konzert zum 25-jährigen Jubiläum der ukrainischen Verfassung und auch im August 2021 im Olympiastadion mit einem Programm zum 30. Jahrestag der Unabhängigkeit. 

Das Orchester steht mit seinen Instrumenten in einer großen Lagerhalle
Das Kyiv Symphony Orchestra unter der Leitung von Luigi Gaggero

Jetzt ist das traditionsreiche Orchester — wie viele Kulturinstitutionen in der Ukraine — akut durch den russischen Angriffskrieg bedroht. Mit der Konzertreise soll sein unmittelbare Fortbestehen gesichert und die Bedeutung ukrainischer Musik für das internationale Kulturleben zum Ausdruck gebracht werden.

„Neben der humanitären Hilfe, die im Augenblick natürlich zentral ist, geht es auch darum, der ukrainischen Kultur Gehör zu verschaffen“, sagt Christoph Lieben-Seutter, Generalintendant der Elbphilharmonie. „Uns alle haben die Bilder von der Zerstörung des Theaters von Mariupol schockiert. Die Kulturinstitutionen der Ukraine sind in ihrer Existenz bedroht und müssen in ihrer Vielfalt wahrgenommen und erhalten werden.“

Mit ihrer Deutschland-Tournee wollen die Musikerinnen und Musiker ein Stück ukrainische Kultur nach Deutschland tragen und ein Zeichen gegen den Krieg setzen – auf dem Programm stehen Werke bedeutender ukrainischer Komponisten wie Maxim Berezovsky, Myroslav Skoryk und Borys Ljatoschynskyj. Als Solist wird der ukrainische Geiger Aleksey Semenenko zu hören sein.


Das Logo des Kulturnewsletters der MOPO

„MOPOP – Der Kultur-Newsletter” bringt Ihnen jeden Donnerstag gute Nachrichten frei Haus. Ob auf, vor und hinter den Bühnen – wir sind für Sie dabei und sprechen mit den spannendsten Menschen. Dazu gibt’s Tipps zu Veranstaltungen und Neuerscheinungen und vieles mehr.  Wir freuen uns auf Sie! Hier klicken und anmelden.


„Gerade jetzt sollte die Stimme der Ukraine auf der ganzen Welt gehört werden. Wir gehen auf Tournee, um in der Sprache der Musik jedes Herz anzusprechen“, so die Musikerinnen und Musiker des Kyiv Symphony Orchestra. Sie bauen auf die Kraft der Kunst und Kultur: „Wir wollen allen Menschen Hoffnung auf eine friedliche Zukunft und den Glauben an den Wiederaufbau der Ukraine geben, die stärker und schöner als jemals zuvor sein wird.“

Das könnte Sie auch interessieren: Mit vielen Stars: Spendengala für ukrainische Kinder im St. Pauli-Theater

Karten für das Konzert gibt’s hier ab 25 Euro. Die Kosten für die Veranstaltung werden von privaten Förderern übernommen, sämtliche Einnahmen kommen dem „Bündnis Ukrainehilfe Hamburg“ zugute.

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp