Zwei berühmte HSV-Spieler: Asbjörn Halvorsen (l.) warfen die Nazis ins KZ, Tull Harder beförderten sie zum KZ-Kommandanten
  • Zwei berühmte HSV-Spieler der 20er Jahre: Asbjörn Halvorsen (l.) warfen die Nazis ins KZ, Tull Harder beförderten sie zum KZ-Kommandanten
  • Foto: MOPO-Archiv

Zwei HSV-Stars kommen ins KZ, der eine als Häftling, der andere als Kommandant

Spannende Unterhaltung bei unserem neuen Podcast aus der Reihe „Der Tag, an dem…“ Diesmal: der 18. Dezember 1921. An diesem Tag stand Asbjörn Halvorsen zum ersten Mal in einem Ligaspiel für den HSV auf dem Platz. 100 Jahre sind seither vergangen.

Gemeinsam mit Torjäger Tull Harder war der Norweger der Führungsspieler des HSV der 20er Jahre. Harder und Halvorsen trugen entscheidend dazu bei, dass die Mannschaft 1923 und 1928 die Deutsche Meisterschaft gewann.

MOPO MOPO-Chefreporter Olaf Wunder und MOPO-Podcast-Chef Matthias Lorenz-Meyer unterhalten sich jede Woche neu über ein historisches Thema unserer Stadt
Olaf Wunder und Matthias Lorenz-Meyer
MOPO-Chefreporter Olaf Wunder und MOPO-Podcast-Chef Matthias Lorenz-Meyer unterhalten sich jede Woche neu über ein historisches Thema in unserer Stadt

In der NS-Zeit leistete der eine Widerstand gegen die Nazis und wurde ins Konzentrationslager gesperrt. Der andere kam zwar auch ins KZ – aber als Kommandant. Über zwei Freunde vom Fußballplatz und ihre völlig unterschiedlichen Lebenswege unterhalten sich in unserem Podcast „Der Tag, an dem…“ Matthias Lorenz-Meyer und MOPO-Chefreporter Olaf Wunder.

Hamburgs Geschichte zum Anhören

Den neuen historischen Podcast zu „Der Tag, an dem …“ finden Sie jeden Freitag ab 16 Uhr hier: 

Am besten ist es, wenn Sie den Podcast abonnieren – dann verpassen Sie auch keine Folge!

Das Buch „Der Tag, an dem…“, das in Zusammenarbeit mit dem Hamburger Junius-Verlag erschienen ist, bekommen Sie im Buchhandel oder ebenfalls in unserem Onlineshop.

Übrigens: Die neue Ausgabe von „Unser Hamburg“ ist am Kiosk und im MOPO-Shop erhältlich.

Es ist bereits die 16. Ausgabe unseres erfolgreichen Magazins. 

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp