• Kurz vor seinem Tod eröffnete Willi Herren seinen Reibekuchen-Foodtruck.
  • Foto: dpa

Verstorbener Willi Herren († 45): Sein Reibekuchen-Foodtruck ist komplett ausgebrannt

Köln –

Neuer Schock für Freunde, Familie und Geschäftskollegen von Willi Herren. Nur wenige Tage vor seinem Tod hatte er seinen Reibekuchen-Foodtruck in Köln eröffnet. Nun ist der Wagen bei einem Feuer komplett ausgebrannt. Zur Brandursache gibt es bisher noch keine Angaben. 

Wie der „Kölner Stadt-Anzeiger“ berichtetet, kam es am späten Sonntagabend zu einem Einsatz auf dem Parkplatz eines Großhandelsmarkts in Frechen bei Köln.

Willi Herren: Sein Foodtruck brennt in Köln komplett aus

Dort stand der Herren-Foodtruck lichterloh in Flammen. Die Feuerwehr war mit über 50 Einsatzkräften vor Ort, um das Feuer zu löschen. Bei dem Brand wurde auch die Dachkonstruktion über dem Parkplatz beschädigt, verletzt wurde jedoch niemand. Aber: Von der „Rievkoochebud“, wie der verstorbene Ballermann-Star seinen Truck nannte, ist nichts mehr über. Der Truck ist komplett ausgebrannt. 

Das hier könnte Sie auch interessieren: Beerdigung von Willi Herren: So wird die letzte Reise des „Lindenstraße“-Stars aussehen

Laut „Kölner Stadt-Anzeiger“ konnten zur Brandursache bislang weder Polizei noch Feuerwehr Aussagen machen. Die „Rievkoochebud“ hatte der Kölner erst wenige Tage vor seinem Tod eröffnet. Zuletzt hieß es, dass der Foodtruck geöffnet bleiben soll. Dies hatte unter anderem Herrens Geschäftspartnerin Desiree Hansen-Schmitz erklärt. (alp)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp