• Eine Maschinenpistole des Typs „Skorpion“.
  • Foto: dpa

Täuschend echt: Mann läuft mit angeblicher Maschinenpistole durch Karlsruhe

Karlsruhe –

Eine angebliche Maschinenpistole hat für einen Polizeieinsatz in Karlsruhe gesorgt. Ein 29-jähriger Mann war am Freitag einer Polizeistreife aufgefallen, als er mit der Waffe in der Stadt unterwegs war. Bei Durchsuchungen stellte sich jedoch heraus, dass die Pistole nicht das war, wonach sie aussah.

Der 29-jährige Mann war kurz vor 16 Uhr zu Fuß in der Reinhold-Frank-Straße unterwegs und führte hierbei augenscheinlich eine Maschinenpistole mit sich. Eine Polizeistreife wurde auf den Mann aufmerksam, als dieser auf Höhe der Sophienstraße den Verkehr beobachtete und dabei die Maschinenpistole in Schießhaltung vor sich hielt. Die Beamten sprachen den Mann daraufhin direkt an, brachten ihn zu Boden und entwaffneten ihn.

Mann sorgt mit täuschend echter Waffe für Polizeieinsatz

Nach dem Eintreffen weiterer Streifen und der Durchsuchung sowie Befragung des 29-Jährigen stellte sich heraus, dass es sich bei der Waffe um eine Softair-Waffe handelte, die originalgetreu und maßstabsgerecht einer „Skorpion“-Maschinenpistole nachempfunden wurde.

Das könnte Sie auch interessieren: Bahnhof evakuiert: Mann feuert Schuss in Regionalzug ab – Spezialeinheit im Einsatz

Die Waffe wurde daraufhin als Anscheinswaffe sichergestellt. Den Mann erwartet nun eine Ordnungswidrigkeiten-Anzeige wegen eines Verstoßes gegen das Waffengesetz. (dpa/prei)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp