Der Kabarettist Dieter Nuhr.
Der Kabarettist Dieter Nuhr.
  • Der Kabarettist Dieter Nuhr hat sich bgegen Corona impfen lassen, das finden nicht alle seine Fans gut.
  • Foto: (c) dpa

„Impfhörigkeit“: Dieter Nuhr wehrt sich gegen Impfgegner – Fans sauer

Wegen eines laxen Corona-Kommentars hagelte es im vergangenen Jahr Kritik an Dieter Nuhr. Jetzt sprach der Kabarettist sehr positiv über seine Corona-Impfung – und kann es einigen seiner Fans so auch nicht recht machen.

So richtig überrascht haben sollte es seine eingefleischten Fans eigentlich nicht: Schon im Dezember hatte Dieter Nuhr angekündigt, sich gegen das Coronavirus impfen lassen zu wollen. Nun sprach er in seinem WDR2-Podcast darüber, dass es ihm nach seiner Impfung gut gehe, so wie „den ganzen anderen Geimpften auch“.

Dieter Nuhr würde sich auch gegen Zahnschmerzen impfen lassen

Andere Impfungen gegen Krankheiten wie Pocken oder Gelbfieber seien nicht hinterfragt worden, man habe sich einfach gefreut, die Krankheiten nicht mehr zu bekommen. „Wenn ich mich gegen Zahnschmerzen impfen lassen könnte, würde ich das auch machen“, so Nuhr. „Einfach weil ich lieber drei Tage ein schlappes Gefühl habe als Zahnschmerzen. Wer glaube, dass Impfung unfruchtbar mache, könne auch gleich glauben, dass der Storch die Kinder bringe. „Das ist ähnlich wissenschaftlich.“

Das könnte Sie auch interessieren: Abgesagt: Nena-Konzert im Norden fällt aus

Doch zumindest einigen seiner Fans scheint dieser klare Pro-Impf-Position gar nicht zu passen: Wegen seiner „Impfhörigkeit“ habe er nun einen Fan weniger, kommentierte etwa ein User auf seinem Facebook-Profil. „Kleiner Irrtum, ich bin nicht hörig, sondern überzeugt auf Basis von statistischen Abwägungen“, antwortete Nuhr prompt. „Für Ihre Seite spricht nur ein dumpfes Gefühl auf Basis unbewiesener Vorurteile. Warum Sie also glauben, dass Ihr Standpunkt überlegen ist, bleibt Ihr Geheimnis.“

Aktuell tourt Nuhr unter anderem in Österreich, seine ARD-Sendung „Nuhr im Ersten“ ist gerade in der Sommerpause. (dpa/ncd)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp