x
x
x
Matthias Mangiapane (r.) wollte mit Ehemann Hubert Fella (l.) auf den Malediven Geburtstag feiern – doch stattdessen lag der 40-Jährige tagelang im Krankenhaus. (Archivbild)
  • Matthias Mangiapane (r.) wollte mit Ehemann Hubert Fella (l.) auf den Malediven Geburtstag feiern – doch stattdessen lag der 40-Jährige tagelang im Krankenhaus. (Archivbild)
  • Foto: imago/Revierfoto

Vox-Star Matthias Mangiapane: Ehemann findet ihn bewusstlos auf dem Sofa

Auf diesen Geburtstag hätte Matthias Mangiapane wohl lieber verzichtet. Statt mit Ehemann Hubert auf den Malediven zu feiern, verbrachte der Reality-TV-Star („Hot oder Schrott“, „Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!“) seinen 40. im Krankenhaus im bayerischen Bad Kissingen.

An seinem Geburtstag am 29. September lag Matthias Mangiapane bewusstlos auf der Couch in seinem Wohnzimmer, wie die „Bild“ am Mittwoch berichtet hat. Ehemann Hubert fand den Jubilar und rief umgehend den Notarzt.

„Hot oder Schrott“-Star Matthias Mangiapane verbringt Geburtstag im Krankenhaus

Schon einige Tage sei es dem TV-Star nicht gut gegangen. Er hätte über Schwindelgefühle, Müdigkeit oder Erschöpfung geklagt. Er hätte sich häufig übergeben müssen und sogar Blut erbrochen.

Nicht einmal Flüssigkeit hätte er bei sich behalten können, sagte Mangiapane der „Bild“. Die Ursache dafür war eine Magenentzündung, die zu Magenbluten führte.

Das könnte Sie auch interessieren: Plötzlich verstorben: Trauer um „Beet-Bruder“ aus TV-Show

Drei Tage verbrachte Matthias Mangiapane anschließend auf der Intensivstation. Insgesamt sei er eine Woche im Krankenhaus geblieben. Er sei flüssig ernährt worden und habe nach und nach Suppe und Haferbrei zu sich nehmen dürfen.

Kaffee meide der Vox-Star nun, er trinke nur noch stilles Wasser und Kräutertee. Stress könnte möglicherweise einer der Auslöser sein, gab Matthias Mangiapane zu. Das Älterwerden stresse ihn aber nicht: Er plane jetzt schon seinen 50. Geburtstag und verspreche eine großartige Feier für seine Gäste. (fbo)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp