Rudi Carrell steht neben drei sitzenden Kandidatinnen in der ARD-Show „Herzblatt“
  • Rudi Carrell holte das „Herzblatt“ ab 1987 auf die deutschen Fernsehbildschirme. (Archivbild von 1987).
  • Foto: imago/United Archives

TV-Kracher! Kult-Kuppel-Show ist nach 17 Jahren wieder da

„Lieber Kandidat, wer soll dein Herzblatt sein?“ – ein Satz, der durch die Stimme von Susi Müller zu einer echten TV-Ikone der 1990er Jahre geworden ist. Seit 2005 war es still um das „Herzblatt“ geworden – jetzt verschafft Sat.1 der Kuppelshow ein überraschendes Comeback. Und holt im Zuge dessen noch drei weitere Retro-Formate zurück auf die Mattscheibe.

Retro-Fernsehen liegt gerade voll im Trend. RTLzwei ließ im Sommer neue Folgen des Mystery-Klassikers „X Factor“ produzieren, RTL holte in diesem Jahr unter anderem die 90er-Jahre-Gameshows „Der Preis ist heiß“ und „Die 100.000 Mark Show“ zurück. Sat.1 setzte schon im vergangenen Winter auf neue Folgen von „Geh aufs Ganze“ – und legt jetzt mit gleich vier Neuauflagen nach.

Sat.1 startet Neuauflagen von „Herzblatt“ und „Jeopardy“

Unter dem Namen „Dating Game – Wer soll dein Herzblatt sein“ feiert die frühere ARD-Kuppelshow „Herzblatt“ nun ihr Comeback. Das Original lief von 1987 bis 2005 und brachte es auf 463 Episoden, 926 Paare und bis zur Absetzung immerhin auch auf zwei Hochzeiten.

Off-Sprecherin Susi Müller wurde als „The Voice of Herzblatt“ berühmt. Michael Oenning (2011 HSV-Trainer) und Moderator Kai Pflaume traten in der Sendung erstmals im Fernsehen auf.

Screenshot NDR Auch der spätere HSV-Trainer Michael Oenning suchte sein Glück bei „Herzblatt“.
Auch der spätere HSV-Trainer Michael Oenning suchte sein Glück bei „Herzblatt“.
Auch der spätere HSV-Trainer Michael Oenning suchte sein Glück bei „Herzblatt“.

Noch etwas länger als das „Herzblatt“, nämlich 19 Jahre lang, musste das Publikum hierzulande auf die „Die Gong Show“ verzichten. 2003 lief die Sendung, in der eine Promi-Jury per Gong über die Auftritte der Kandidat:innen abstimmt, letztmals im TV – damals ebenfalls schon auf Sat.1.

Das könnte Sie auch interessieren: RTL im Retro-Fieber: Diese Kult-Shows kommen zurück

Auch die Quizshows „Jeopardy“ (zuletzt bis 2017 auf RTLplus) und „Die Pyramide“ (zuletzt 2012 im ZDF) wärmt der „Bällchensender“ noch einmal neu auf. „In der kalten Jahreszeit kuschelt man sich gerne auf dem Sofa vor dem TV zusammen und schwelgt in Erinnerungen“, erklärt Sat.1-Chef Daniel Rosemann die Retro-Welle. Alle Sendungen sollen noch in diesem Winter im Rahmen einer Sonder-Programmierung gezeigt werden.

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp