Prince Damien
Prince Damien
  • Dschungelkönig und DSDS-Gewinner Prince Damien ist noch auf der Suche nach der großen Liebe – vielleicht findet er sie ja bei „First Dates“? (Archivbild)
  • Foto: dpa | Caroline Seidel

„Promis brauchen auch Liebe“ – erste First Dates-Show mit Fernsehstars

Haben Promis es leichter oder schwerer, jemanden fürs Leben kennenzulernen? Und was ist zum Beispiel ein absolutes No-Go beim Daten für Polizeiruf 110-Schauspieler Andreas Guenther oder Lindenstraßen-Veteranin Liz Baffoe? Das kann man im Januar herausfinden, beim ersten Promi-Spezial von „First Dates – ein Tisch für zwei“.

Seit 2018 treffen sich in der VOX-Dating-Doku „First Dates – ein Tisch für zwei“ zwei Singles aus ganz Deutschland zum Blind Date. Im Promi-Spezial, das auf Vox am 16. Januar 2023 läuft, treffen erstmals prominente Singles auf Menschen, die nicht in der Öffentlichkeit stehen.

Mit dabei: die Schauspieler:innen Radost Bokel, Lisa Feller, Liz Baffoe, Lucy Hellenbrecht, Bela Klentze und Andreas Guenther sowie Sportreporter Werner Hansch, Dschungelkönig Prince Damien und Sänger Vincent Gross.

Ist es leichter als Promi jemanden kennenzulernen?

Liz Baffoe (53), Schauspielerin, findet Liebe für alle gleich schwierig. Die Liebe sei ein Multimillionen-Markt und wir alle suchten nach ihr, sagt sie RTL. „Promis brauchen auch Liebe, aber ich weiß es nicht, man hat schon ein gewisses Gefühl entwickelt. Ich bin auch nicht mehr superjung, daher weiß ich schon, ob es um mich oder mein Drumherum geht, das kann ich schon rausfühlen,“ so Baffoe weiter.

Einsamkeit im Alter besonders schwer zu ertragen findet Werner Hansch

Sportreporter Werner Hansch (84) wäre es nicht lieb, wenn sein Date sofort wüsste, wer er ist. „Ich weiß ja nicht, ob sie sich jemals für Fußball interessiert hat. Wenn sie das hat, dann ist sie an mir vermutlich nicht ganz vorbeigekommen. Ich würde aber sehr viel dagegen haben, wenn sich unser Gespräch fortan darauf konzentrieren würde, das wäre mir nicht angenehm.“

Er hat ohnehin andere Gründe bei der Vox-Show mitzumachen: In seinem Alter, meint er, gebe es nicht mehr so viele Gelegenheiten jemanden kennenzulernen und „die Zeit, die einem noch bleibt, ist zu wertvoll, dass man sie alleine verbringt und man hört und liest sehr viel darüber, dass die Einsamkeit im Alter besonders schwer zu ertragen ist.“

Das könnte Sie auch interessieren: Dschungelcamp 2023: Start-Termin steht fest! Drei Neuerungen sorgen für Aufregung

Und wissen die Promis denn auch schon vorher, was ein absolutes No-Go bei so einem Blind Date für sie ist? Polizeiruf-Schauspieler Andreas Guenther (49) kann abgeblätterten Nagellack „nicht ausstehen“, weil er so sehr auf Hände achtet.

An den Füßen ist es aber das Schlimmste für ihn und ein „absolutes No-Go“. Die meisten Promis freuen sich einfach darauf, jemanden kennenzulernen. Ob es wirklich funkt zwischen ihnen und den nicht bekannten Gesichtern? Man wird sehen. (mp)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp