• Auf Instagram hat Sarah Kuttner ein authentisches Bild geteilt. Das kam nicht bei allen gut an
  • Foto: Instagram @diekuttner

Moderatorin zeigt ihre „Plauze“ – und verliert 1000 Follower!

Authentischer sein und mehr „echte“ Körper zeigen kommt auf Instagram an – aber zu viel darf es offenbar auch nicht sein. Die Schauspielerin und Moderatorin Sarah Kuttner hat das Zeigen ihrer „Plauze“ jedenfalls eine vierstellige Zahl an Followern gekostet.

„So Kinners: Plauze raus, is‘ Wochenende!“, schreibt die ehemalige VIVA-Moderatorin Sarah Kuttner unter ihrem neuen Instagram-Post. Darauf zu sehen: Grüner Rasen, eine blaue Jeans und darüber ein ganz „normaler“ Bauch. Ganz Kuttners Motto entsprechend: „Könnten Sie bitte kurz meinen Filter halten?“ heißt es nämlich auf ihrem Insta-Konto.

View this post on Instagram

A post shared by Sarah Kuttner (@diekuttner)

Doch das neue Bild scheint nicht bei allen Followern gut anzukommen. Einen Tag später teilt Kuttner ein Video, indem sie sich stinksauer an ihre (ehemaligen) Fans wendet: „Gestern habe ich ein Foto von meiner Plauze gepostet und heute habe ich 1000 Follower weniger? F**** euch!“

Sarah Kuttner bekommt Rückhalt von ihren Fans

Das ist mal ne Ansage! Dabei sind die Kommentare unter dem „Plauzen“-Bild vor allem positiv. „Tolles, ehrliches Foto“ und „Yes, endlich normale Leute!“.

Dass Kuttner so ehrlich von ihrem Follower-Verlust berichtet hat, bringt ihr zusätzliche Sympathien ein. „Nachdem ich gelesen habe, dass du aufgrund dieses Bildes Follower verloren hast, hast du mich als neuen gewonnen. Jeder ist, wie er ist und muss sich nicht verstecken“, schreibt jemand. Schauspieler und Moderator Jochen Schropp schreibt über die verlorenen Follower: „Die sind alle nur kurz in der Eisdiele!“

Das könnte Sie auch interessieren: Sparzwang! NDR stoppt „Extra 3“-Shows mit beliebter Moderatorin

Bei so viel Unterstützung wird Sarah Kuttner sich sicher nicht so schnell unterkriegen lassen. (prei)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp