• Pure Schönheit: Marie Amière ist glücklich mit ihrer Kurzhaarfrisur.
  • Foto: Michael de Boer

Model Marie Amière: Plötzlich fielen die Haare aus

Plötzlich hat die Bürste eine Frisur – und die Haare auf dem Kopf werden immer weniger. Unaufhaltsam. Und scheinbar ohne Grund. Was für so ziemlich jede Frau ein schauderhafter Albtraum ist, wurde für Marie Amière (44) vor drei Jahren zur Realität: Das Model litt unter unaufhaltsam heftigem Haarausfall. Furchtbar. Doch dann schnappte sie sich einen Rasierer und ergriff ihre Chance.

Modeshootings, Charity-Aktionen, Moderationen – die Hamburgerin Marie Amière ist gut gebucht, sieht fantastisch aus und ist rastlos unterwegs. Und dann das: Ende 2018 merkt sie, dass auf ihrem Kopf etwas nicht stimmt: „Mir fielen ungleichmäßig die Haare aus, ich hatte irgendwann große kahle Stellen auf dem Kopf“, erzählt Marie im MOPO-Gespräch. „Ich bin zum Arzt gegangen – der hat mir gesagt, dass Haarausfall zu 80 Prozent ein Anzeichen für eine ernsthafte Erkrankung ist.“ Ein Schock für das Model: „Meine Oma und meine Mutter sind an Bauchspeicheldrüsenkrebs gestorben. Man kann sich vielleicht vorstellen, wie ich mich da gefühlt habe.“

View this post on Instagram

A post shared by HAIR BY AMIÈRE | PERÜCKEN (@hairbyamiere)

Der Auslöser für die kahlen Stellen auf ihrem Kopf ist Stress. Immer perfekt sein, stets strahlen – der schöne Schein der Showbranche ist anstrengend. Und ihn zu wahren, noch viel mehr. „Bei Shootings habe ich darauf geachtet, dass es niemand mitbekommt. Weil die Leute sonst gedacht hätten, ich wäre irgendwie krank“, sagt sie im MOPO-Gespräch. Aber körperlich ist sie gesund – nur ihr Haupthaar lässt sie strähnenweise im Stich. Also greift Marie zum Rasierer: „Ich habe mir meine Haare bei einer ‚Bald Head Party‘, zu der ich Freundinnen eingeladen habe, abrasiert.“ Ziemlich cool. „Und total befreiend“, sagt sie. 

Das könnte Sie auch interessieren: Helene Fischer kündigt „Rausch“ an

Um nicht oben ohne dazustehen, trägt Marie Amière Perücken: „Ich habe nach stylishen Perücken gesucht. Ziemlich vergeblich.“ Sie kümmert sich kurzerhand selbst um das haarige Problem und macht ihre eigene Perückenkollektion. Mit modernen Styles. Für Frauen mit Haaren oder ohne: „Ich will helfen, selbstbewusst mit dem Problem umzugehen. Das macht mich glücklich“, sagt sie. Die Kollektion „Hair by Amière“ ist online – und Marie ist happy: Weil ihr Haarausfall vieles geändert hat. Zum Guten: Sie geht es jetzt ruhiger an, hat ihr Leben mithilfe eines Coaches entschleunigt. Und die Haare? Sind wieder da. Bleiben aber kurz, hat Marie beschlossen. Denn sie hat jetzt den Kopf frei – und so soll es auch bleiben.

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp