x
x
x
Weil Thomas Gottschalk seinen Abschied von „Wetten, dass...?” nimmt, verschiebt ProSieben seine Sendung. (Archivbild)
  • Weil Thomas Gottschalk seinen Abschied von „Wetten, dass...?” nimmt, verschiebt ProSieben seine Sendung. (Archivbild)
  • Foto: dpa

Masked Singer bekommt neuen Sendeplatz – wegen „Wetten, dass…?“

Die Samstagabendshow „The Masked Singer” wird in der neuen Staffel einmalig auf einen anderen Tag wechseln, um nicht in Konkurrenz mit „Wetten, dass..?„ zu stehen. Das gab ProSieben in Unterföhring bei München am Mittwoch bekannt.

Die zweite Ausgabe läuft nun nicht am 25. November, sondern am 26. November um 20.15 Uhr, also am Sonntagabend statt am Samstagabend. Am 25. November moderiert Thomas Gottschalk zum letzten Mal „Wetten, dass..?”.

ProSieben: Abschied von Thomas Gottschalk großer Moment

„Für unsere Stars unter den Masken ist der Abschied von Thomas Gottschalk ein großer Moment, den sie nicht gegen ihn, sondern mit ihm verbringen möchten”, sagte Moderator Matthias Opdenhövel. „Diesem Wunsch konnte sich ProSieben natürlich nicht widersetzen.”

Das könnte Sie auch interessieren: Jada Pinkett Smith: Das war der Wendepunkt der Beziehung mit Will

ProSieben-Sendersprecher Christoph Körfer ergänzte: „Manchmal kann man sich nur schwer oder auch gar nicht entscheiden, wo man sein will oder was man schauen will. Deshalb lassen wir Deutschland in der zweiten Folge von „The Masked Singer” ausnahmsweise erst am Sonntag rätseln, welche Stars unter den Masken stecken.”

Live-Show mit Promis: Neue Staffel startet am 18. November

Die neue Staffel der Erfolgsshow „The Masked Singer” startet am 18. November auf ProSieben, einem Samstag. Um die Details macht ProSieben noch ein großes Geheimnis. Weder zu den Masken noch zum Datum, an dem das Finale steigt, wollte der Sender etwas verraten.

Das könnte Sie auch interessieren: Hamburgs neuer Boom-Stadtteil mit Multikulti, Fachwerk und viel Platz für Familien

In der Live-Show um 20.15 Uhr treten Prominente inkognito als Sänger auf, ihre Identität verstecken sie unter schweren Ganzkörperkostümen. Enttarnt werden Teilnehmer erst, wenn sie nicht genügend Stimmen vom Publikum bekommen – oder ganz am Ende das Finale gewinnen. (dpa/ncd)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp