x
x
x
Modedesigner Karl Lagerfeld
  • Am 19. Februar 2019 starb der Modedesigner Karl Lagerfeld (Archivbild)
  • Foto: picture alliance / SvenSimon | Volker Essler/SVEN SIMON

Luxus-Wohnung von Karl Lagerfeld versteigert – für unfassbare Summe

Karl Lagerfeld liebte Luxus. Nun ist in Paris sein futuristisches Appartement mit Seine-Blick versteigert worden – für die stolze Summe von 10 Millionen Euro.

Die rund 260 Quadratmeter große Wohnung soll laut der Tageszeitung „Le Parisien“ in nur 19 Minuten einen Käufer gefunden haben. Damit hat sie am Dienstag fast das Doppelte des von dem Pariser Notariatsbüro Althémis geschätzten Grundpreises von 5,3 Millionen Euro erzielt. 

Wohnung von Karl Lagerfeld war fast komplett weiß

Während das Gebäude aus dem Jahr 1694 stammt, bricht der Stil der Wohnung im dritten Stock alle Codes des Alten. Fast alles ist in Weiß gehalten. Wie Bilder und ein Video zeigen, gibt es keine Zierleisten, sondern eine weiße Zwischendecke mit stellenweise Hintergrundbeleuchtungssystemen, kein Parkett, sondern einen Boden aus Harz und grauem Beton.

Das Wohnzimmer ist 120 Quadratmeter groß und voller riesiger beleuchteter Bücherregale. Verschiebbare Glasscheiben trennen das Wohnzimmer mit Blick auf die Seine, das Louvre-Museum und die Tuileriengärten vom Schlafzimmer. Ein Badezimmer mit einer großen weißen Badewanne sowie eine Edelstahlküche und ein 50 Quadratmeter großes Ankleidezimmer runden die untypische, futuristisch wirkende Wohnung ab. 

Das könnte Sie auch interessieren: GNTM ist Trash: Model-Chef packt übers Modebusiness aus

Der 2019 verstorbene ikonische Modedesigner soll dort laut dem Notariatsbüro die letzten Jahre seines Lebens verbracht haben. Er habe eine Wohnung mit Glas und Transparenz gewollt, hell erleuchtet, weil er unter übermäßig beleuchteten Bedingungen lebe, sagte der Designer 2012 dem „AD Magazine“.

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp