x
x
x
Lena Meyer-Landrut bei der Premiere des Films „Trolls - Gemeinsam stark“ (Archivbild)
  • Lena Meyer-Landrut bei der Premiere des Films „Trolls - Gemeinsam stark“ (Archivbild)
  • Foto: IMAGO/Panama Pictures

„Ich habe eine Warteliste“: Lena Meyer-Landrut spricht über neuen Job

Sie gewann den Eurovision Song Contest 2010, war im TV als „The Voice“-Coach zu sehen – und sticht bald schon Farbe unter die Haut! Lena Meyer-Landrut will sich als Tätowiererin versuchen: Das ist ihr erstes Motiv.

„Ich habe eine kleine Warteliste, aber an erster Stelle steht ein Smiley“, sagte die Sängerin aus Hannover im Gespräch mit der „Braunschweiger Zeitung“ (Samstag). Noch sei ihre Ausbildung aber nicht abgeschlossen. „Ich bin erst mit der Nadelkunde fertig.“

„Ausgeschlossen ist nichts“: Lena Meyer-Landrut über neuen Job

Die 32-Jährige kann sich vorstellen, auch beruflich als Tätowiererin zu arbeiten. „Ausgeschlossen ist nichts. Man weiß nie“, sagte Meyer-Landrut der Zeitung. Doch im Fokus stehe weiter ihre Musik.

Das könnte Sie auch interessieren: Seine Sara ist 37 Jahre jünger: Scooter-Frontmann H.P. Baxxter hat sich verlobt

Die Sängerin hatte zuletzt mit „What I Want“ ihre erste Single nach längerer Pause veröffentlicht. Anfang kommenden Jahres will sie ihr sechstes Studioalbum herausbringen. Seit Donnerstag läuft der Animationsfilm „Trolls – Gemeinsam stark“ in den Kinos, bei dem Lena Meyer-Landrut als Synchronsprecherin mitwirkte. (dpa/mp)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp