Auf der Bühne fühlt sich Sheeran wohl. Gerade erschien seine neue Single „Shivers“.
  • Auf der Bühne fühlt sich Sheeran wohl. Gerade erschien seine neue Single „Shivers“.
  • Foto: picture alliance/dpa/PA Media | Jamie Carter/Hmv

„Hass in der Luft“: Ed Sheeren findet Award-Partys traurig

Applaus, Jubel und warme Worte auf der Bühne – fiese Blicke, Hass und Missgunst im Publikum. Preisverleihungen sind furchtbare Veranstaltungen. Jedenfalls in den USA. Sagt Ed Sheeran – und der hat so viele Preise abgeräumt, dass er es wissen muss.

Am Sonntag trat Engländer Ed bei den MTV Video Music Awards in New York auf. Glamourös? Das sieht nur so aus! Wenn man Ed so hört, beneidet man keinen Star mehr um solche Shows.

Ed Sheeran findet Preisverleihungen furchtbar

„Der Raum ist mit gegenseitiger Feindseligkeit und Hass erfüllt und es ist eine ziemlich unangenehme Stimmung“, erzählte der Brite in der Audacy-Radiosendung „The Julia Show“. Ed hat solche Momente oft genug erlebt: Er hat bisher unglaubliche 117 Musikpreise gewonnen!

Das könnte Sie auch interessieren: Alanis Morissette – Mit 15 von mehreren Männern vergewaltigt?

Die miese Missgunst-Stimmung liege allerdings nicht an den Prominenten selbst: „Alle Künstler sind liebenswerte Menschen, aber sie sind umgeben von einer Entourage, die sie gewinnen sehen wollen.“ Lauter neidisch-fiese Assistenten und Managerinnen. „Manchmal sind da zehn Personen, die sich alle gegenseitig Seitenblicke zuwerfen.“

In England wird bei Verleihungen gefeiert und gesoffen

Klingt nicht nach Halligalli, Spaß und Harmonie. Kein Wunder, dass Ed Sheeran da eher nach Hause schleicht als tanzt: „Nach solchen Veranstaltungen fühle ich mich meistens ziemlich traurig“, sagt er. Und da ist er nicht der Einzige: „Ich habe das auch schon von anderen Künstlern gehört“, erzählte Sheeran weiter. „Da sitzen einfach eine Menge Leute, die andere Leute scheitern sehen wollen. Das mag ich überhaupt nicht“, so der gutherzige 30-Jährige.

Zu Hause in England sieht das allerdings ganz anders aus: Da machen Award-Partys noch richtig Spaß – und es gibt tüchtig was zu bechern: „In England laufen die Preisverleihungen so ab, dass sich einfach jeder betrinkt und sich keiner darum kümmert, wer gewinnt oder verliert. Man macht sich einfach einen schönen Abend“, so Ed.

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp