Klaus Brinkbräumer war bis 2018 „Spiegel“–Chefredakteur, ist seit 2021 MDR-Programmdirektor – und übernimmt jetzt die Talkshow „Riverboat“.
Klaus Brinkbräumer war bis 2018 „Spiegel“–Chefredakteur, ist seit 2021 MDR-Programmdirektor – und übernimmt jetzt die Talkshow „Riverboat“.
  • Klaus Brinkbräumer war bis 2018 „Spiegel“–Chefredakteur, ist seit 2021 MDR-Programmdirektor – und übernimmt jetzt die Talkshow „Riverboat“.
  • Foto: dpa-Zentralbild | Jan Woitas

Ex-„Spiegel“-Chef wird jetzt Fernseh-Talkmaster

Der MDR stellt seine Talkshow „Riverboat“ neu auf. Mit Sebastian Fitzek (51) und Jörg Kachelmann (64) hatten sich zuletzt zwei Moderatoren aus der Sendung verabschiedet. Jetzt übernehmen ein früherer „Spiegel“-Chefredakteur, ein Ex-„Wetten, Dass …?“-Moderator und ein bekannter Comedian das Ruder.

Gleich drei neue Moderatoren heuern zum Jahresbeginn auf dem MDR-„Riverboat“ an. Kim Fisher bleibt Gastgeberin, neben der 53-Jährigen wechseln sich künftig drei prominente Männer im wöchentlichen Wechsel ab.

Brinkbäumer, Knop und Lippert übernehmen „Riverboat“

Den Auftakt macht am 20. Januar Klaus Brinkbäumer. Der 55-Jährige machte sich vor allem als Chefredakteur des „Spiegel“ (2015 bis 2018) einen Namen. Seit 2021 arbeitet Brinkbäumer als Programmdirektor für den MDR. Er freue sich auf „so lustige wie tiefreichende, also hoffentlich intelligente Gespräche“.

Zweiter in der Riege ist Matze Knop. In den neunziger Jahren wurde der Comedian als „Supa Ritchie“ bekannt, mittlerweile gehören vor allem Sport-Parodien zum Knopschen Repertoire. Der 48-Jährige übernimmt die „Riverboat“-Moderation erstmals am 27. Januar.

Das könnte Sie auch interessieren: „Hart aber fair“: So lief die Premiere mit dem neuen Hamburger Moderator

Am 3. Februar steigt der letzte Neuzugang ein: TV-Urgestein Wolfgang Lippert. Der 70-Jährige moderiert im MDR schon die Retro-Show „Damals war’s“. Fernsehgeschichte schrieb „Lippi“, als Radio Bremen ihm noch vor der Wiedervereinigung von Radio Bremen eine eigene Show in der Bundesrepublik gab. Er sei gespannt auf „interessante Menschen, Geschichten und Lebensläufe.“

Ende 2022 hatte sich Jörg Kachelmann nach insgesamt 13 Jahren vom „Riverboat“ verabschiedet. Zudem endete mit dem Jahreswechsel auch die Zusammenarbeit mit dem RBB, durch die Bestseller-Autor Sebastian Fitzek („Mimik“) die Talkshow fast ein Jahr lang moderierte.

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp