Moderatorin Anne Will führt seit 16 Jahren durch die Talkshow „Anne Will“ im Ersten. Ende des Jahres hört sie auf.
Moderatorin Anne Will führt seit 16 Jahren durch die Talkshow „Anne Will“ im Ersten. Ende des Jahres hört sie auf.
  • Moderatorin Anne Will führt seit 16 Jahren durch die Talkshow „Anne Will“ im Ersten. Ende des Jahres hört sie auf.
  • Foto: picture alliance/dpa/NDR/ARD | Wolfgang Borrs

Anne Will gibt ARD-Talk auf – und kündigt „Neustart“ an

Nach rund 16 Jahren hört der ARD-Sonntagstalk „Anne Will“ zum Jahresende auf. Die 56-Jährige wolle den Vertrag nicht verlängern, teilte der Norddeutsche Rundfunk (NDR) am Freitag in Hamburg mit. Eine Nachfolge für das Format wollen der NDR und die ARD besprechen. Details gebe es dazu noch nicht.

Seit September 2007 moderiert Anne Will die Talkshow, die im Programm am Sonntag direkt nach dem „Tatort“ angesetzt ist. Will hatte zuvor die „Tagesthemen“ moderiert und übernahm den Sendeplatz von Sabine Christiansen, die den sonntäglichen Polittalk zuvor geleitet hatte.

Das könnte Sie auch interessieren: Hamburger moderiert erstmals „Hart aber fair“

Nach Angaben des NDR erreichte die Polit-Talkshow 2022 im Mittel mehr als 3,6 Millionen Zuschauer und einen Marktanteil von 15,1 Prozent.

Anne Will plant Neustart ab 2024

Anne Will wird zitiert mit den Worten, sie habe die Sendung immer außerordentlich gerne gemacht. Sie sei unendlich dankbar für das Vertrauen in ihre journalistische Arbeit und den großen Erfolg der Sendung.

Anne Will sagte weiter, sie werde ihren laufenden Vertrag „mit unvermindertem Engagement und großer Freude“ erfüllen, wolle ihn aber nicht verlängern. 2024 sei ein „Neustart“ mit anderen Projekten angesagt. (usch)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp