Warren Beatty Missbrauch Hollywood
  • Hollywoodstar Warren Beatty ist angeklagt.
  • Foto: Imago / Zuma Wire

14-Jährige zu Oralsex gezwungen? Hollywood-Star angeklagt

Schwere Vorwürfe gegen Hollywood-Star Warren Beatty: Als 35-Jähriger soll er Anfang der 1970er Jahre ein damals minderjähriges Mädchen missbraucht haben. Gegen den 85-jährigen Schauspieler liegt nun eine Klage der Frau vor – sie soll noch immer unter psychischen Belastungen des angeblichen Vorfalls leiden.

Wie mehrere US-Medien, unter anderem die „New York Times“ berichten, soll in der Klageschrift stehen, dass Beatty 1973 seinen Status als Hollywoodstar ausgenutzt habe, um die damals 14-Jährige zu „manipulieren“ und mit ihr „sexuelle Kontakte“ aufzunehmen.

Wie die Klägerin aussagt, fand der Missbrauch durch Beatty damals über mehrere Monate statt. Sie und der Hollywoodstar hätten sich an einem Filmset in Los Angeles kennengelernt.

Hollywood-Star Warren Beatty soll Geschlechtsverkehr erzwungen haben

Beatty soll das Aussehen der Frau kommentiert und ihr seine Telefonnummer gegeben haben. Laut „New York Times“ soll Beatty das Mädchen dann in sein Hotelzimmer eingeladen haben – dort soll es dann zu „Oralsex“ und „erzwungenem Geschlechtsverkehr“ gekommen sein. Die Frau wirft Beatty in ihrer Klage „schwere emotionale, physische und psychische Belastung“ vor ­– die bis heute anhalte.

Das könnte Sie auch interessieren: Schock-Geständnis in Frankreich: Bischof gibt Missbrauch von Mädchen (14) zu

Der Hollywood-Star selbst, der durch seine Rolle in „Bonnie und Clyde“ (1967) berühmt wurde, hat sich bisher noch nicht zu den Vorwürfen geäußert. Der 85-Jährige hatte bis in die 1990er-Jahre in Hollywood den Ruf als Schürzenjäger und Frauenhelden. Mit 55 Jahren blieb er dann bei einer Frau – und heiratete 1992 Kollegin Annette Bening, mit der er vier Kinder hat.  (alp)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp