• Foto: imago/Gottfried Czepluch

Polizei sucht Täter: Frau (23) von drei Männern in Gebüsch gezerrt und vergewaltigt

Potsdam –

Sie lauerten ihrem Opfer auf und zerrten es in ein Waldstück: Drei Männer sollen in Potsdam an der Vergewaltigung einer jungen Frau beteiligt gewesen sein.

Die 23-Jährige war nach Polizeiangaben in der Nacht zum Samstag zum Einkauf an einer Tankstelle, als drei Männer sie ansprachen.

Männer zerrten Frau in Potsdam ins Gebüsch

Sie packten die Frau nahe der Tankstelle von hinten und zerrten sie in ein Waldstück, wie die Polizei am Montag mitteilte. Dort soll einer der Männer die Frau vergewaltigt haben. Ein weiterer Mann habe die Frau festgehalten und der dritte Mann mutmaßlich mit seinem Handy fotografiert oder gefilmt, gab die Polizei weiter an.

Nach der Tat flohen die Männer. Die Frau wurde dabei verletzt und am Samstag in einem Krankenhaus behandelt.

Weitere Vergewaltigungsfälle im Raum Potsdam

Ebenfalls in der Nacht zum Samstag war eine 22-Jährige nicht weit entfernt Opfer einer versuchten Vergewaltigung geworden. Nach Angaben der Polizei sind nach den ersten Ermittlungen keine direkten Zusammenhänge zwischen den beiden Taten bekannt geworden.

Lesen Sie auch: Mutmaßlicher Serienvergewaltiger gefasst! Nach der Tat bat er die Frauen um ein Date

Mitte Juli hatte die Polizei einen 29 Jahre alten mutmaßlichen Serientäter gefasst, der in Berlin und Brandenburg mehrere Frauen vergewaltigt haben soll. (afp/dpa/mik)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp