• Die schwedische Möbelhauskette Ikea widmete Angela Merkel zum Abschied eine Anzeige.
  • Foto: Ikea/Facebook

Zum Abschied: Möbelhaus widmet Merkel ganz besondere Anzeige

Eine Ära geht zu Ende: Nach 16 Jahren hat sich Angela Merkel aus ihrem Amt verabschiedet. Was die ehemalige Bundeskanzlerin mit ihrer Zeit im Ruhestand anfangen will? Die schwedische Möbelhauskette Ikea hat darauf bereits eine Antwort gefunden – und das Ergebnis in eine Anzeige eingebaut.

Das Einrichtungshaus hat ein Double von Merkel in einen Sessel gesetzt und nachdenklich aus dem Fenster schauen lassen. Darüber steht „Endlich zu Hause.“ Ikea postete die Anzeige auf Facebook und ließ die Altkanzlerin dabei folgende Worte sagen: „Kannst du mir bitte mal das Opernglas reichen, will doch mal sehen, ob der Olaf schon fleißig ist.“

„Kannst du mir bitte mal das Opernglas reichen, will doch mal sehen, ob der Olaf schon fleißig ist.“

Posted by IKEA on Wednesday, December 8, 2021

Lesen Sie auch: Scholz als Kanzler vereidigt – auf diesen Schwur verzichtete er

Das Motiv war am Mittwoch als ganzseitige Sonderschaltung in der „Süddeutschen Zeitung“ und der „Frankfurter Allgemeinen Zeitung“ erschienen. Zusätzlich kam die Anzeige auf den digitalen Kanälen des Unternehmens zum Einsatz. (mhö)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp