x
x
x
Ein Transparent mit der Aufschrift „Free Lina“ bei einer Demo in Leipzig. (Archivfoto)
  • Ein Spruchbanner mit der Aufschrift „Free Lina“ bei einer Demo in Leipzig. (Archivfoto)
  • Foto: dpa

10.000 Euro Belohnung: Linksextremer Lebensgefährte von Lina E. untergetaucht

Seit Monaten wird der Lebensgefährte der verurteilten Leipziger Linksextremistin Lina E. bereits mit Haftbefehl gesucht. Nun fahnden der Generalbundesanwalt und das Landeskriminalamt (LKA) Sachsen bundesweit öffentlich nach dem 30-Jährigen, der als Kopf der Bande um die Studentin E. gilt. Für Hinweise zu dessen Aufenthaltsort, Kontakt mit ihm oder auf Bild- und Videomaterial von ihm sind zudem bis zu 10.000 Euro Belohnung ausgesetzt.

Er sei dringend der Mitgliedschaft in einer kriminellen Vereinigung und der Beteiligung an mehreren Gewaltübergriffen verdächtig, bei denen Menschen teilweise erheblich verletzt wurden. Der Haftbefehl gegen G. datiert vom 26. März 2021.

Lina E. wurde Anfang Juni verurteilt

Die Studentin Lina E. war Anfang Juni vom Oberlandesgericht Dresden zu fünf Jahren und drei Monaten Haft verurteilt worden. Die Richter hatten die aus Kassel stammende 28-Jährige wegen mehrerer Angriffe auf Rechtsextreme und Mitgliedschaft in einer kriminellen Vereinigung für schuldig befunden. An der Vorbereitung und teils auch Ausführung soll auch G. beteiligt gewesen sein.

Das könnte Sie auch interessieren: Umfrage sieht hohes Potenzial für neue Wagenknecht-Partei

Lina E. ist unter Auflagen auf freiem Fuß, nach zweieinhalb Jahren Untersuchungshaft. Ihre drei Mitangeklagte erhielten Strafen zwischen zwei Jahren und fünf Monaten sowie drei Jahren und drei Monaten. Verbüßt wird erst nach Rechtskraft der Verurteilung. (dpa)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp