Glaser im Bundestag
  • Der AfD-Politiker Albrecht Glaser hat eine seltsame These über Frauen in der Politik aufgestellt.
  • Foto: picture alliance/dpa | Kay Nietfeld

AfD-Politiker irritiert mit bizarrer These über Frauen in seiner Partei

Angela Merkel hin, Alice Weidel her: Der AfD-Politiker Albrecht Glaser glaubt, Frauen könnten politischen Streit generell weniger gut aushalten als Männer.

„Frauen stehen das, was von uns abverlangt wird, weniger gut durch als Männer“, behauptete Glaser auf der Pressekonferenz der AfD-Bundestagsfraktion. Er hatte mit dieser Aussage auf die Nachfrage eines Journalisten zu der geringen Anzahl an weiblichen AfD-Kandidatinnen auf aussichtsreichen Listenplätzen für die Bundestagswahl reagiert.

Glaser Weidel
Albrecht Glaser hat eine bizarre Erklärung für die niedrige Frauenquote in der AfD. Ob ihm seine Franktionschefin Alice Weidel wohl zustimmt?

Die AfD sei durch ihre Positionen besonders der Kritik ausgesetzt. Darauf reagierten Frauen anders. „Die haben eine eher ausgleichende Art zu leben und sind deshalb in solchen Situationen tatsächlich zurückhaltend und vorsichtig“, sagte Glaser. Und weiter: „Das heißt, es ist eine Selektion durch Aggression.“

AfD mit dem niedrigsten Frauenanteil

Unter den aktuell 88 AfD-Abgeordneten im Bundestag finden sich nur neun Frauen. Mit einer Quote von etwa zehn Prozent hat die AfD-Fraktion somit den geringsten Frauenanteil im Bundestag. Den höchsten Frauenanteil weisen die Grünen mit mehr als 58 Prozent auf, der Durchschnitt liegt bei 31 Prozent.

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp