x
x
x
(Symbolbild).
  • (Symbolbild).
  • Foto: picture alliance/dpa | Christoph Schmidt

Wilde Verfolgungsjagd: Polizeiauto überschlägt sich – drei Beamte verletzt

Die Polizei entdeckt einen Wagen mit geklautem Kennzeichen, der Fahrer drückt aufs Gaspedal: Bei einer Verfolgungsjagd in Sachsen sind drei Polizisten verletzt worden. Ihr Polizeitransporter kam von der Straße ab und überschlug sich.

Den Beamten aus Chemnitz war am Freitagabend ein Wagen aufgefallen, dessen Kennzeichen als gestohlen gemeldet war, teilte die Polizei am Samstag mit. Als sie den 28-jährigen Fahrer kontrollieren wollten, raste er davon. Die Beamten folgten ihm über die A72 in Richtung Penig. Kurze Zeit später verloren die Polizisten den Wagen zunächst aus den Augen, wie die „Freie Presse“ berichtete.

Sachsen: Drei verletzte Polizisten bei Verfolgungsjagd von Autodieb

Bei Waldenburg im Landkreis Zwickau entdeckten sie den Wagen erneut. Die Verfolgungsjagd ging weiter – bis der Polizeitransporter von der Straße abkam, gegen einen Zaun knallte und sich überschlug.

Bei dem Unfall wurde der Fahrer schwer verletzt, zwei weitere Beamte erlitten leichte Verletzungen. Für die Verfolgung wurde Verstärkung angefordert.

Das könnte Sie auch interessieren: Im Norden: Wohnwagen geht in Flammen auf – Fahrer hat großes Glück

Für den Flüchtenden endete die Fahrt den Angaben zufolge schließlich in einem Waldweg. Der 28-jährige Verdächtige wurde festgenommen. Neben dem Kennzeichen war auch der Wagen gestohlen. Ein Drogenvortest war positiv. (vd)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp