Autofahrt im Regen
Autofahrt im Regen
  • Nur von hier bis zur Radkappe gedacht: Nach der Führerscheinabgabe machte ein Autofahrer einen schweren Fehler.
  • Foto: picture alliance / Frank May | Frank May

Völlig verpeilt: Mann gibt Führerschein ab – und begeht schweren Fehler

Ein junger Mann musste in Schwaben seinen Führerschein auf dem Landratsamt abgeben, wollte dann aber lieber mit dem Auto nach Hause fahren. Angehalten wurde er, weil er beim Fahren sein Handy am Ohr hatte. Nun ist nicht nur sein Führerschein, sondern auch sein Autoschlüssel weg.

Der 20-Jährige hatte seinen Führerschein demnach am Montag wegen Fahrens unter Drogeneinfluss in Donauwörth abgegeben, setzte sich danach jedoch wieder in sein Auto und wollte nach Hause fahren. In Wemding (Landkreis Donau-Ries) hielten Polizisten ihn an, weil er am Steuer sein Smartphone benutzt hatte.

Das könnte Sie auch interessieren: Autofahrer parkt 159 Mal falsch – und verliert seinen Führerschein

Dabei merkten die Beamten, dass der Mann keinen Führerschein besaß. Die Beamten behielten deshalb auch gleich den Autoschlüssel. Der Mann habe nun eine Anzeige wegen des Verdachts auf Fahren ohne Fahrerlaubnis erhalten, sagte die Polizei am Dienstag. (dpa/mp)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp