Fisch und Angler
  • Der Brite Andy Hackett mit seinem größten Fang
  • Foto: facebook.com/bluewaterlakes

Unglaublicher Fang: Brite angelt Monster-Goldfisch!

Goldfische, auf lateinisch Carassius auratus, sind beliebte Aquarienbewohner. Klein, putzig, pflegeleicht. Das Exemplar, das der Brite Andy Hackett in einem See in Frankreich an der Angel hatte, passt allerdings garantiert in kein Glas …

Der 42-jährige Engländer, begeisterter Angler, hielt seine Rute ganz entspannt ins Wasser des Angel-Spots „Bluewater Lakes“ in der französischen Champagne. Da zog’s plötzlich ganz gewaltig am Köder – die „Karotte“ hatte angebissen! „The Carrot“, so wird der knallig orangefarbene Giga-Goldfisch genannt, den Hackett da aus dem See zog. Wobei: Erst zog er nur, dann zerrte er.

CARROT weighing in @67.4lbs!! Well done Andy top dangling

Posted by Bluewater Lakes on Thursday, November 3, 2022

Fast eine halbe Stunde dauerte der Kampf mit dem Wal – äh, Goldfisch, bis Andy Hackett ihn aus dem Wasser gezogen hatte. Unglaubliche 30 Kilo wiegt „The Carrot“, der übrigens kein klassischer Goldfisch, sondern ein Hybrid aus einem Lederkarpfen und dem bekannten Koi-Karpfen ist.

„The Carrot“ wiegt unglaubliche 30 Kilo

Der recht entspannt wirkende XXL-Fisch wurde vor knapp 20 Jahren in dem See ausgesetzt und seitdem nur selten gesichtet. Sein Glück! Dass er dem Briten Hackett an die Angel gegangen ist, wird vermutlich nicht zu den schönsten Erlebnissen seiner Unterwasser-Existenz zählen – endete aber glimpflich für das kolossale Kiementier: Nach dem Wiegen und ein paar Selfies mit dem aufgeregten Angler bekam „die Karotte“ ihre Freiheit wieder und schwamm gemächlich von dannen.

Das könnte Sie auch interessieren: Die verdrängte Pandemie: Woran jährlich 35.000 Europäer sterben

Hoffentlich schluckt der Fisch in Zukunft nicht mehr jeden Köder. Hackett, ganz Brite, gönnte sich nach dem fetten Fang übrigens erstmal ein Tässchen Tee.

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp